Ahlhorn löst das letzte DM-Ticket, auch Rosenheim dabei

Ahlhorn löst das letzte DM-Ticket, auch Rosenheim dabei

Hagen/Jona (DFBL/bec). Die Routiniers sind doch dabei: Auf den allerletzten Drücker haben sich die Männer des Ahlhorner SV noch für die DM-Endrunde qualifiziert. Durch ein klares 5:0 am abschließenden Spieltag beim TSV Hagen sicherte sich der ASV Platz drei im Norden – punktgleich vor dem VfL Kellinghusen, der aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses die DM-Teilnahme vor der eigenen Haustür abschreiben muss. Im Süden machte der MTV Rosenheim mit einem Erfolg gegen Stammheim alles klar.

Beim Bundesliga-„Auswärtsspiel“ in der Schweiz – im Rahmen des Obersee-Masters in Jona, setzten sich die Bayern mit 5:2 Sätzen gegen die damit abgestiegen Stammheimer durch und machten so die DM-Teilnahme perfekt – die punktgleichen TV Wünschmichelbach und FBC Offenburg (5:4 gegen TV Vaihingen/Enz) hatten das Nachsehen.

Damit sind bei den Männern in Bredstedt dabei: Titelverteidiger TSV Pfungstadt, der MTV Rosenheim und der TV Schweinfurt-Oberndorf aus dem Süden sowie Staffelmeister VfK Berlin, Überraschungsteam TV Voerde und eben der Ahlhorner SV aus dem Norden.

Pfungstadt und Berlin sind fürs Halbfinale gesetzt – Rosenheim gegen Ahlhorn und Voerde gegen Schweinfurt ermitteln die weiteren Semi-Finalisten.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi