Zurück

3:1-Sieg – Hagen haut Calw raus

> So feiert Hagen das Halbfinale (Foto: DFBL/Schönwandt)

Kellinghusen (DFBL/bec). Bei seinem ersten DM-Auftritt seit 18 Jahren spielt sikch der TSV Hagen in einen Rausch. Gegen den TSV Calw gewinnen die Westfalen nach nervösem Beginn mit 3:1 Sätzen und ziehen ins Halbfinale ein. 

In leuchtendem Orange und in Knallgelb stehen sie sich im letzten Quali-Spiel des Tages gegenüber: Calw in Orange mit dem Schweizer Nati-Angreifer Raphael Schlattinger erspielt sich gegen die gelben Hagener beim 4:2 die erste 2-Punkte-Führung. Hagen doch noch sichtlich nervös – obwohl dem Team mit Jahrhundertfaustballer Dirk Schachtsiek an der Linie geballte Faustballkompetenz zur Seite steht. Weil Schlagmann Philip Hofmann gegen eine starke Calwer Defensivarbeit nicht viel ausrichten kann, ist der Satz schnell mit 11:5 auf dem Konto der Süddeutschen. 

Doch Hagen, dass den wohl größten Fanblock auf den Rängen vorweisen kann, wird nun von Ball zu Ball sicherer. Dementsprechend kann der TSV aus Hagen den TSV aus Calw immer wieder vor unlösbare Aufgaben stellen. 8:4 und 10:6 sind die Stationen auf dem Weg zum Satzausgleich. Dann serviert Schlattinger mit Wucht ins Netz – 11:6. 

Auch nach dem Satzgewinn ist Hagen das deutlich druckvollere Team. Hofmanns Rückschläge fliegen immer wieder erfolgreich übers Netz. Er kann es aber auch mit Gefühl – so wie beim ersten Satzball, als er einen Sprungschlag antäuscht und das Spielgerät nur leicht über das Netz lupft. Mit 11:8 geht Durchgang drei an die Westfalen.

Calw, im vorigen Jahr immerhin Bronzemedaillengewinner, stemmt sich gegen das frühe EM-Aus. Und das im vierten Satz auch durchaus erfolgreich. 3:1 und 5:3 führt die Mannschaft aus dem Schwarzwald, die dann jedoch auch wieder den 6:6-Ausgleich kassieren muss. Damit ist der Widerstand der Orangenen gebrochen: Hagen zieht zum 10:8 in Front, kann seine ersten beiden Matchbälle jedoch nicht verwandeln. Mit zwei Prellern auf die Seite der Calwer macht Philip Hofmann den Sack dann wenig später doch noch zu: 12:10 und 3:1 für den Zweiten der Nord-Bundesliga.

Während die Calwer Männer die DM damit abschließen können, trifft Hagen am Abend auf den ganz großen Titelfavoriten: Im Halbfinale wartet der Serienmeister TSV Pfungstadt.

TSV Hagen 1860 – TSV Calw 3:1 (5:11, 11:6, 11:8, 12:10)

Für Hagen spielten: Robin Kuhlmann, Kevin Schmalbach, Ole Schachtsiek, Olaf Machelett, Philip Hofmann

Für Calw spielten: Nick Stoll, Raphael Schlattinger, Matthias Zierer, Philipp Kübler, Dennis Gruber

Schiedsrichter: Karsten Asbahr

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.