3:0 im Derby: Brettorf schlägt Ahlhorn

Musste sich mit dem Ahlhorner SV trotz guter Leistung im Derby geschlagen geben: Jan Hermes (Foto: Uwe Spille)

Ahlhorn (DFBL/ssp). Tabellenführung ausgebaut oder weiter Warten auf den ersten Saisonsieg: So lässt sich das einzige Spiel am Wochenende in der 1. Bundesliga Nord der Männer beschreiben. Im Landkreis-Duell zwischen dem Ahlhorner SV und dem TV Brettorf in der setzte sich Spitzenreiter Brettorf mit 3:0 (12:10, 11:7, 11:9) durch. Die Begegnung gegen das aktuelle Liga-Schlusslicht war dabei aber keineswegs einseitig.

Die Ahlhorner waren es, die nach dem zehnminütigen Warten auf den Anpfiff um 19.10 Uhr den besseren Start erwischten und es dem favorisierten Kontrahenten fortan schwierig machten. Und das obwohl Spielertrainer Tim Albrecht nach einem Hexenschuss nicht mitwirken konnte. „Wir haben gut gestanden und mit der Angabe phasenweise ordentlich Druck gemacht“, kommentierte Albrecht das Geschehen nach der Partie in der Nordwest-Zeitung. Insbesondere Jan Hermes im ASV-Angriff legte eine starke Leistung hin und führte sein Team über einen 8:6-Vorsprung bis zum Satzball (10:9). Mit drei Punkten in Folge drehte der TVB den ersten Durchgang aber noch einmal um.

Eng ging es auch im zweiten Abschnitt zur Sache. Erst beim Stand von 8:7 setzte sich der TVB entscheidend ab und baute die Satzführung weiter aus. Wirklich sicher agierten die Schwarz-Weißen aber auch mit diesem Vorsprung nicht. Immer wieder wurden Chancen im Angriff nicht genutzt – ganz im Gegensatz zu den Hausherren. Die gingen wieder in Führung, schafften es aber nicht ihren zwischenzeitlichen 9:6-Vorsprung ins Ziel zu bringen. Stattdessen drehte Spitzenreiter Brettorfer in Schlussphase entscheidend auf und machte Saisonsieg Nummer drei perfekt. „Mit dem Ergebnis bin ich am Ende zufrieden“, sagte TVB-Trainer in der NWZ, wohl wissend, dass die Ahlhorner auch eins, zwei Satzgewinne verdient gehabt hätten. „Bei uns war heute noch ganz viel Luft nach oben.“

Am kommenden Wochenende sind dann auch die sechs weiteren Bundesligisten gefordert. In Hannover treten am Samstag, 3. Juli, der gastgebende TKH, der VfL Kellinghusen, Leichlinger TV und TSV Hagen 1860 an. In Brettorf sind zeitgleich der TVB, ASV, VfK Berlin und die Berliner Turnerschaft gefordert.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi