Zurück

10 Jahre Bundestrainer, immer Finalsieger

> Bundestrainer Olaf Neuenfeld (Foto: DFBL/Schönwandt)

Grieskirchen (DFBL/bec). Im Anschluss an die Halbfinals standen die Trainer beider Finalisten, Olaf Neuenfeld aus Deutschland und Oliver Lang aus der Schweiz, zum Interview bereit.

Beide zeigten sich begeistert von der Atmosphäre in der mit weit über 2500 Zuschauer bestens besetzten Arena: „Die ganze Veranstaltung ist top, kompliment an den Ausrichter, dass wir hier solch ein sensationelles Event spielen dürfen“, sagte Neuenfeld. Lang ergänzte: „Das Turnier setzt Maßstäbe, solch eine Stimmung wie hier habe ich noch nie erlebt – wir hoffen, dass wir das beim nächsten großen Event noch toppen können“, sagte er und spielte damit auf die WM 2019 in Winterthur in der Schweiz an.

Im Finale sieht der deutsche Coach Neuenfeld seine Mannschaft keineswegs in der absoluten Favoritenrolle: „Das wird ein 50-50-Spiel, da werden die Karten neu gemischt. Wir müssen alles bieten, um die starke Schweizer Mannschaft zu schlagen.“

Dann gab er seinem Kollegen Lang noch eine Steilvorlage: „Ich bin seit zehn Jahren Bundestrainer, habe seither kein Finale verloren und dreimal in Folge gegen die Schweiz gewonnen (2013 World Games, 2014 EM, 2015 WM, Anm. d. Red.).“

Lachend konterte Lang: „Dem Olaf fehlt ja immer noch die Silbermedaille in seiner Sammlung, den Gefallen können wir ihm gerne tun – und eines kann ich jetzt schon sagen: So einfach wie in Argentinien machen wir es den Deutschen diesmal nicht!“ Dort gewann Deutschland bekanntlich ohne Satzverlust den Weltmeistertitel ließ den Schweizern im Endspiel keine Chance.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.