Wegen Zeugen Jehovas: DM in Friedrichshafen abgesagt

Nationalspieler Lukas Schubert in Aktion – wo wird er im Sommer die DM spielen? Foto: DFBL/Schönwandt
Verfasst am 5. Dezember 2018
Allgemein Bundesligen

Friedrichshafen. Das Stadion war geblockt, das Drumherum organisiert, die Werbemittel waren vorbereitet – eigentlich war alles klar für die DM-Endrunde der Männer und Frauen im August in Friedrichshafen. Doch nun mussten die Ausrichter das Event überraschend zurückgeben. Denn es gibt in der ganzen Region keine freien Übernachtungsmöglichkeiten.

„In ganz Friedrichshafen und im Umkreis von 25 Kilometern bekommen wir maximal 10 Hotelzimmer“, berichtet Reiner Müller, Faustball-Abteilungsleiter im VfB Friedrichshafen. Fast alle Gästezimmer und Jugendherbergen sind komplett reserviert, haben die Organisatoren bei ihrer Suche nach freien Betten erfahren. Hintergrund ist ein großer Kongress der Zeugen Jehovas, der am ersten Augustwochenende auf dem Messegelände stattfindet. Auch im weiteren Umkreis sind keine Kapazitäten frei aufgrund weiterer Veranstaltungen und langfristiger Urlaubsbuchungen.

„Wir hatten uns auf die Veranstaltung gefreut und die Vorbereitungen intensiv betrieben, aber wir müssen leider absagen“, schrieb Müller in dieser Woche an DFBL-Präsident Ulrich Meiners.

„Damit stehen wir nun wieder am Anfang, müssen erneut na

ch einem Ausrichter suchen“, sagt der Verbandschef. Vereine, die sich ein Einspringen vorstellen können, werden nun dringend gebeten, sich bei der DFBL zu melden. „Es muss doch zu schaffen sein, dass wir unser größtes Event des Jahres auf die Beine gestellt bekommen“, hofft Meiners.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi