European Championschips Men’s U21

EM 2018 U21 Jona

Jona (DFBL/ssp). Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat bei den Europameisterschaften in Jona (Schweiz) das Endspiel verloren. In einem packenden Duell unterlag der Titelverteidiger Österreich mit 1:4 (9:11, 11:5, 5:11, 7:11, 8:11).

Bereits zum vierten Mal stehen sich im EM-Endspiel der männlichen U21 Deutschland und Österreich gegenüber. In den bisherigen drei Duellen hat das Team von Bundestrainer Hartmut Maus jeweils mit 3:2 gewonnen – und auch die Neuauflage in Jona verspricht Spannung.

In der Vorrunde hatte Deutschland zwar mit 3:0 gewonnen – alle drei Sätze waren aber hart umkämpft. Im Deutschen Team starten Kapitän Rouven Kadgien, Hauke Rykena (Angriff), Johannes Jungclaussen (Zuspiel), Jakob Kilpper und Philipp Kübler (Abwehr).

Los geht´s mit einer Angabe von Martin Pühringer, den ersten Punkt markiert aber der Titelverteidiger. Auf deutscher Seite serviert Hauke Rykena die Angaben – und startet wie Pühringer mit vielen kurz gespielten Bällen. Der Österreichische Angreifer aus Froschberg ist bei seinen Versuchen aber deutlich erfolgreicher als sein deutscher Gegenüber. Zur Mitte des Satzes steht es noch ausgeglichen (5:5), dann baut Team Austria die Führung aus. Nach einem Abstimmungsproblem zwischen Johannes Jungclaussen und Hauke Rykena hat Österreich drei Satzbälle (10:7). Zwei wehrt Deutschland ab, den dritten verwandelt Martin Pühringer.

Interview mit Bundestrainer Maus

Durchgang zwei startet mit einem Schockmoment. Bei 4:1-Führung für Deutschland verletzt sich Jakob Kilpper bei einer Abwehraktion, bleibt am Boden liegen und wird etwa zehn Minuten lang behandelt. Für ihn ist die Partie beendet, Oie Brune ersetzt ihn in der deutschen Defensive. Das Team von Hartmut Maus zeigt sich aber nicht beeindruckt. Beide Seiten liefern sich immer wieder spektakuläre Rettungsaktionen, nach einem Punkt von Hauke Rykena führt Deutschland 9:5, Kapitän Kadgien holt gleich mit der nächsten Aktion Satzbälle – Deutschland gleicht aus.

Den besseren Start in Abschnitt drei erwischt Österreich. Beim 4:1 für das Team von Trainer Klemens Kronsteiner übernimmt Kadgien die Angabe bei Deutschland, doch auch nach einer Auszeit (1:5) findet Deutschland nicht mehr in den Satz. Karl Mühllehner beendet mit einem Ass zum 11:5 und holt die 2:1-Satzführung für den Herausforderer.

Die erneute Führung scheint Österreich zu beflügeln. Hauke Rykena kommt mit seiner Angabe nicht durch, Österreich führt 5:1. Nach einer Auszeit scheint sich das in grün gekleidete Team um Kapitän Rouven Kadgien wieder in der Spur zu befinden. Doch zwei Eigenfehler von Kadgien bringen Österreich die Satzbälle, Karl Mühllehner spielt einen perfekten Ball an der Leine entlang in den Dreimeterraum – 11:7.

Deutschland Coach Hartmut Maus fordert zehn Minuten Pause. Und aus der kommen beide Teams ausgeglichen (3:2 Deutschland). Danach gibt wieder Österreich den Ton an. Deutschland wechselt, bringt Jaro Jungclaussen für Hauke Rykena – Johannes Jungclaussen übernimmt den Platz vorne links. Gerade Karl Mühllehner ist jetzt für den Silbermedaillengewinner der letzten EM am Drücker. Er punktet zum 9:5, dann schlägt Johannes Jungclaussen ins Aus (6:10). Nach einem langen Ballwechsel wehrt Rouven Kadgien den ersten Satzball für Österreich ab, Österreich nimmt Auszeit. Doch auch zwei weitere Mühllehner-Angaben wehrt Deutschland spekakulär, lässt die Zuschauer bereits an ein deutsches Comeback glauben. Dann schließt Mühllehner lang über die Mitte ab und macht den ersten österreichischen EM-Erfolg der U21 seit 2003 perfekt.

Eröffnung
1 12:00 Uhr Vorrunde   Schweiz  :  Österreich
2 13:30 Uhr Vorrunde   Österreich  :  Deutschland  0:3   11:13, 14:15, 8:11
3 15:00 Uhr Vorrunde  Deutschland  :  Schweiz 3:2 (8:11, 7:11, 11:7, 11:4, 12:10)
16:45 Uhr Qualifikationsrunde  Österreich  :  Schweiz
Samstag, 04. August 2018
5 18:30 Uhr Finale   Deutschland  :  Österreich    1:4 (7:11, 11:5, 5:11, 7:11, 6:11)

 

 

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.