DFBL holt Ole Schachtsiek als Leistungssport-Referenten

Verfasst am 24. September 2022
Allgemein DFBL Sitzungen

Hagen (DFBL/bec). Die DFBL geht weitere Schritte in Richtung Professionalität: Erstmals hat der Verband einen hauptamtlichen Leistungssport-Referenten: Ole Schachtsiek übernimmt den Posten ab dem 1. Dezember.

Schachtsiek (26) ist seit zehn Jahren Bundesligaspieler des TSV Hagen, Nationalspieler und amtierender World-Games-Sieger. Nach einem Bachelor in Management und Economics an der Uni Bochum und dem Master in Strategy & Organization an der Uni Witten/Herdecke arbeitete er zuletzt als Assistent des Geschäftsführenden Vorstands der Wifu-Stiftung. 

Der Name Schachtsiek hat in der Faustballszene Gewicht: Vater Dirk Schachtsiek als Jahrhundertfaustballer und später Teammanager der Nationalmannschaft ist mit dem Sport ebenso untrennbar verbunden, wie Großvater Manfred Lux, langjähriger Herausgeber der Faustball-Informationen.

„Eigentlich war mein nächster Schritt  bereits für April 2023 mit dem Einstieg in eine Unternehmensberatung geplant“, erzählt Ole Schachtsiek. Mit Blick auf die Heim-WM im kommenden Jahr entschied er sich nun anders, denn: „Mit den dortigen Arbeitszeiten hätte ich definitiv in meiner eigenen sportlichen Karriere kürzer treten müssen. Als mir dann angeboten wurde, für eine gewisse Zeit den Faustballsport hauptamtlich weiterentwickeln zu können, habe ich diese Pläne auf Eis gelegt und freue mich nun sehr, diesen Schritt zu gehen.“ Schachtsieks Zeit als Leistungssportreferent ist zunächst auf ein Jahr befristet. 

Gefragt nach seinen Aufgaben und Zielen, sagt der Hagener mit Wohnsitz Dortmund: „Ich bin davon überzeugt, dass unsere Sportart noch deutlich mehr Menschen begeistern kann. Wir haben erfolgreiche Nationalmannschaften, tolle Jugendarbeit und eine absolut einmalige Atmosphäre auf jeder Veranstaltung. Damit das gelingen kann, möchte ich neue Ideen und Konzepte in einem Austausch mit anderen Faustballerinnen und Faustballern entwickeln und diese durch eine engere Vernetzung mit der Sportpolitik und der Wirtschaft umsetzen.“ 

Neuer Vize-Präsident Öffentlichkeitsarbeit

Es ist nicht die einzige Personalie, die die DFBL in dieser Woche zu vermelden hatte: Mit Torsten Woitak aus Leipzig wurde am Montag in einer Präsidiumskonferenz ein kommissarischer Vize-Präsident für Öffentlichkeitsarbeit ins Amt berufen. Der PR-Profi ist zudem Mitglied der neugeschaffenen Strukturkommission. In dieser Funktion hat Woitak die aktuell laufende Umfrage initiiert, mit deren Inhalten der deutsche Faustball zukunftsfit gemacht werden soll.

Neue Pressesprecherin

In seinem Team gibt es seit September eine weitere neue Mitarbeiterin: Steffi Sandmeier rückt an der Seite von Jan Beckmann ins DFBL-Presseteam auf. Sie ersetzt Sönke Spille, der gerade seinen Posten als Geschäftsführer der WM 2023 in Mannheim angetreten hat.

Zurück
Kempa GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi