Zurück

Deutschland startet mit Sieg ins WM-Jahr

Stammheim (DFBL/bec). Über die volle Distanz ging das erste Länderspiel der deutschen Mannschaft im Jahr der WM von Winterthur: In Stammheim schlug der Weltmeister die Auswahl Österreichs mit 4:3 Sätzen.

Noch mal gut gegangen“, pustete Deutschland Bundestrainer Olaf Neuenfeld nach einem knappen Sieg über Österreich kräftig durch. Im ersten Länderspiel des WM-Jahres, musste der Welt- und Europameister alles aufbieten, um in einem umkämpften Spiel als Sieger vom Feld zu gehen.

Mit Patrick Thomas, Nick Trinemeier, Andrew Fernando, Sebastian Thomas und Philipp Kübler gewann Deutschland die ersten beiden Sätze sicher mit 11:7 und 11:8. „Wir haben in beiden Sätzen immer geführt, mit Patrick im Angriff hatten wir eigentlich alles im Griff“, so der „Bundes-Olaf“.

Nach einigen Wechseln bei Deutschland (Aijth Fernando, Johannes Jungclaussen, Jonas Schröter und Oliver Späth kamen nach und nach in die Partie), stotterte  ein wenig der Motor, während der eingewechselte Gustav Gürtler auf Seiten Österreichs hervorragend aufschlug und Österreich mit zahlreichen Assen ins Spiel zurück brachte. Mit 8:11 gewann der Gast somit die Sätze drei und vier, und übernahm durch ein 5:11 sogar die 2:3 Satzführung. „Da war unser Angriff nicht mehr so dominant und Österreich hat es auch in der Abwehr sehr gut gemacht“, blickt Neuenfeld zurück. „Im Vierten haben wir uns nach schlechtem Beginn wieder heran kämpfen können. Im Fünften gelang den Österreichern dann aber einfach alles – wir waren chancenlos!“

Deutschland reagierte und brachte die Thomas-Brüder zurück ins Spiel, um in nominieller Bestbesetzung nicht mit einer Niederlage ins WM-Jahr starten zu müssen. Mit 11:8 gelang der Satzausgleich, und auch zur Mitte des Entscheidungssatzes führte das Heimteam mit 6:2. Für den stark spielenden Gast aus Österreich blieb nur noch Ergebniskosmetik, bevor Deutschland den Satz mit 11:5 und somit das Spiel mit 4:3 Sätzen gewann.

„So früh in der Saison war bei uns noch einiges an Sand im Getriebe, außerdem hat Österreich stark gespielt“, resümierte Bundestrainer Olaf Neuenfeld. „Zusammengefasst war es dennoch ein erfolgreicher Auftakt ins WM-Jahr, auch wenn bei allen noch Luft nach oben ist. Das war aber auch klar, nach einem langen Turniertag und einem Match bei nur nur 4 Grad. Und unser Debütant Philip Kübler hat ein gutes Spiel gehabt.“

Im August diesen Jahres werden sich beide Teams wieder gegenüberstehen, denn vom 11.-17. August 2019 findet in Winterthur (Schweiz) die Weltmeisterschaft statt.

Deutschland: Patrick Thomas, Nick Trinemeier, Johannes Jungclaussen, Philipp Kübler, Oliver Späth, Andrew Fernando, Ajith Fernando, Sebastian Thomas, Jonas Schröter

Österreich: Jean Andrioli, Gustav Gürtler, Martin Pühringer, Klaus Thaller, Julian Payrleitner, Simon Lugmaier, Markus Reinegger, Jan Holzweber, Christoph Iro

 

 

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.