Zurück

Das Team für die Frauen-Euro wird nominiert

> Die Bundestrainerinnen Eva Krämer (l.) und Silke Eber. (Foto: DFBL/Spille)

Hamburg (DFBL/bec). Auch der deutsche Nationalkader der Frauen nominiert in der nächsten Woche seinen 10-köpfigen Kader für die EM, die vom 19. bis 21. Juli im tschechischen Lazne Bohdanec stattfinden wird. 

Nach vielen Sichtungsmaßnahmen trafen die beiden Bundestrainerinnen Silke Eber und Eva Krämer bereits eine Vorauswahl. 14 Spielerinnen treffen sich vom 30 Mai bis 2. Juni beim Bundeslehrgang beim ETV Hamburg und bewerben sich um die zehn freien EM-Plätze.

Mit dabei wird auch erstmals der neue Sponsor der Frauen Nationalmannschaft Cardioscan, der seinen Sitz in Hamburg hat und eine Testserie mit den Spielerinnen durchführen wird. 

Neben sechs Trainingseinheiten, Leistungstests und einem Rahmenprogramm, das der Verantwortliche Claus Ehlbeck vor Ort organisiert hat, steht auch ein kleines Turnier auf dem Programm. Auf dem Sportplatz im Steinwiesenweg in Eidelstedt präsentieren sich am Samstag, 1. Juni von 18 bis 20 Uhr die Dreifach-Weltmeisterinnen hoffentlich vielen Hamburger Faustballfans und spielen ein kleines Turnier aus. Mit dabei wird auch das ETV-Refugee-Team sein.

Vom Weltmeisterkader aus dem letzten Jahr sind aktuell noch neun Spielerinnen dabei. Ein Fragezeichen steht noch hiner der Teilnahme von Abwehrspielerinnen Theresa Schröder, die an einer Knieverletzung laboriert. Ihr Einsatz wird erst kurzfristig entschieden werden können.

„Wir haben bei diesem Lehrgang einen guten Mix an erfahrenen und sehr jungen Spielerinnen. Wir wollen gerade die jungen Talente ganz nah an die etablierten Spielerinnen heranführen“, so Bundestrainerin Silke Eber.Gut die Hälfte des Kaders setzt sich aus Spielerinnen zusammen, die unter 22 Jahre sind.

Der aktuelle Kader setzt sich wie folgt zusammen:

Angriff
Aniko Müller (TV Jahn Schneverdingen),
Sonja Pfrommer (TSV Dennach)
Pia Neuefeind (TG Unterhaugstett)
Jacqueline Böhmker (TSV Kellinghusen)
Svenja Schröder (TV Segnitz)
Henriette Schell (TSV Calw)

Zuspiel und Abwehr
Hinrike Seitz, Theresa Schröder, Luca von Loh, Annika Bösch (alle TV Jahn Schneverdingen)
Anna-Lisa Aldinger (TSV Dennach)
Michaela Grzywatz (Ahlhorner SV)
Charlotte Salzmann (TK Hannover)
Ida Hollmann (TV Brettorf)

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.