Absage der Europameisterschaft der Männer (25.-27. Juni in Kaltern/Italien)

Verfasst am 19. März 2021
Allgemein Events Nationalmannschaft

Ratingen ( DFBL/jal) Nach mehreren Gesprächen und Konferenzen zwischen dem Organisations-Komitee fistballeuro2021 (Italien) und dem Präsidium der EFA teilen die Präsidenten der EFA, Franco Giori und des OK fistballeuro2021, Rudi Seifert mit, dass die für den 25. – 27. Juni 2021 geplante Europameisterschaft der Männer abgesagt wird.

Auf Grund der sich wieder verschärfenden Pandemie-Situation mit ganz unterschiedlichen Bestimmungen in den beteiligten Nationen ist eine Organisation und Durchführung der Veranstaltung zu dem vorgegebenen Zeitpunkt nicht sinnvoll. Zum einen sind die möglichen Belastungen und Einschränkungen der beteiligten Spieler (mögliche Quarantänevorschriften in Italien usw.) nicht zumutbar. Zum anderen sollte gerade bei diesen Spitzenveranstaltungen ein hoher Zuschauerzuspruch den angemessenen Rahmen bilden. Dieses Ziel ist momentan nicht zu verwirklichen. In diesem Kontext sah sich das OK fistballeuro2021 nicht in der Lage, diese europäische Spitzenveranstaltung mit einem hohen Aufwand auf die Beine zu stellen.

Momentan wird in der European Fistball Association intensiv an Alternativlösungen gearbeitet. Denkbar wären als Ersatzveranstaltungen ein EFA-Nationencup (möglicherweise Ende September) sowie auch eine weitere Verschiebung der EM – mit der Ausrichtung durch Italien Anfang Juni 2022.

Eine Entscheidung über diese möglichen Szenarien soll bis zum 15. April gefällt werden. Spätestens bis zu diesem Termin wird die EFA neu informieren.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi