Zurück

22. November 2017 | Allgemein

Trauer um Bernhard Hoffrichter

Bernhard Hoffrichter (†)

Bernhard Hoffrichter (†)

Lüneburg (DFBL/bec). Die Deutsche Faustball-Liga trauert um ihr Präsidiumsmitglied Bernhard Hoffrichter. „Bernie“, zuständig für den Bereich Recht und Ordnungen im DFBL-Präsidium, verstarb am vorigen Sonntag völlig überraschend im Alter von 74 Jahren.

„Bernie“ hat mit 17 Jahren den Faustball beim MTV Gießen für sich entdeckt und lieben gelernt. In seiner aktiven Karriere hat er bei mehreren Vereinen (MTV Gießen, SKG Rodheim-Bieber, TV Merkenbach, Bad Homburg, TuS Zeppelinheim) gespielt. Bis zuletzt hat in den verschiedenen Altersklassen von der Männer 35 bis zur Männer 60 gespielt und mit dem M60-Team aus Zeppelinheim an DM-Endrunden teilgenommen. Seinen größten Erfolg hat er 2004 mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei der M30-DM gefeiert.

Nicht nur als aktiver Spieler war er dem Faustball eng verbunden, sondern auch als Trainer von der D-Jugend (SKG Rodheim-Bieber) bis zur 1. Frauen-Bundesliga (MTV Gießen, SKG Rodheim-Bieber, TuS RW Koblenz) sehr erfolgreich. Bernhard hat mit seinen zahlreichen Teams viele DMs gespielt und so einige Medaillen gesammelt.

Auch neben dem Faustballfeld war „Bernie“ sehr aktiv: Viele Jahre war er Landesjugendfachwart, außerdem Landesfachwart und Landeslehrwart in Hessen sowie Bundesliga-Schiedsricher. Ebenso gehörte das Weitergeben seines umfangreichen Wissens in Sachen Regeln, Schiedsrichter und Ordnungen zu ihm. Im Technischen Komittee (TK) DTB-Faustball hatte Bernhard das Amt des Fachschiedsgerichts-Vorsitzenden inne.

Die Bildung der Deutschen Faustball-Liga unterstützte Bernhard als treibende Kraft. Hierbei gelang es ihm auch, mehrere Vereine von deren Zugehörigkeit zu überzeugen. Seit 2005 gehörte Bernhard zur DFBL und war dort Präsidiumsmitglied für Recht und Ordnungen. Bernhard arbeitete auch hier unermüdlich für „seinen“ Sport.

Über den Faustball hat er auch weitere Kontinente dieser Erde kennen gelernt. Von Besuchen in Namibia zum Faustballspiel und anschließenden Safaris berichtete er immer wieder gerne und voller Begeisterung.

Bernhard Hoffrichter verstarb am 19. November beim – wie sollte es anders sein – aktiven Faustballspiel. Er hinterlässt seine Frau Brigitte sowie die beiden Söhne Jan und Dirk mit ihren Familien. Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt.

„Bernie“ hat in seinem Leben eindrucksvolle Spuren im Faustball hinterlassen. Wir werden ihn vermissen.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.