Zurück

Start nach Maß für Hohenklingen

Stammheim (DFBL/aga). Aufsteiger TV Hohenklingen ist der erste Primus der Süd-Liga! Mit einem 5:1-Auswärtserfolg des Neulings beim TV Stammheim startet die Spannung erwartet Saison im Süden.

Das Eröffnungsmatch der diesjährigen Hallenrunde im Süden startete vor ca. 250 Zuschauern in Stuttgart. Der TV Stammheim als Gastgeber muss aller Voraussicht nach die „Mission impossible Klassenerhalt“ ohne seinen etatmäßigen Hauptangreifer Ueli Reißner bestreiten (Schulter OP). Nach zwei knappen ersten Sätzen die man sich noch teilte, legte die Hohenklingenfünf ihre Anfangsnervosität immer weiter ab und dominierte von nun an die Partie. Altmeister Michael Krauß in der Angabe und Alexander Thau im Rückschlag sowie Block setzten die Stammheimer schwer unter Druck. Maximillian Geier auf der Stammheimer Seite mühte sich zwar nach Kräften, aber die Defensive des TVH war Herr der Lage. Der TVH spielte 2 Stunden mit seiner Starting Five durch und brachte von Anfnag an den „neu“ U18 Nationalspieler Moritz Höckele zum Einsatz.

Abteilungsleiter Bernd Wentzdorfer nach dem 5:1: „Wir haben noch viel Luft nach oben.“ Diese Luft wird man sicherlich bereits am kommenden Wochenende brauchen, wenn am Samstagabend um 19 Uhr der TSV Pfungstadt in der Knittlinger Sporthalle Gegner der TVH-Truppe sein wird.

Wenzdorfer hofft am Samstag natürlich auch wieder auf die Unterstützung der eigenen Fans, „wenn es für uns auch sehr schwer werden dürfte zu punkten“. Nur ein wenig Hoffnung macht dabei der verletzungsbedingte Ausfall des derzeit wohl weltbesten Angreifers Patrick Thomas, der auf Pfungstädter Seite wohl nur schwer zu ersetzen sein wird.

Spielführer Jan Erhardt vom TV Stammheim, „Hohenklingen hat sicherlich verdient gewonnen, aber wir hätten uns definitiv mit dem ein oder anderen Satzgewinn mehr belohnen müssen. Insbesondere in den Blocksituationen hatten wir zu oft das Nachsehen, da hat sich der Größenunterschied zwischen den Angreifern eindeutig bemerkbar gemacht. Auch in der Abwehr haben wir zu oft geschlampt. Hohenklingen ist sicherlich kein klassischer Aufsteiger. Die werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben, sondern eher vorne mitspielen in der Liga. Wir nehmen diese Niederlage jetzt als Motivation mit in die anstehende Trainingswoche und werden am kommenden Wochenende alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren.“

In einer gut gefüllten Halle forderten die Quadratestädter vom TV Käfertal den TV Vaihingen. Die ersten drei Sätze der Hallensaison in der 1. Faustball-Bundesliga Süd haben dem TVV gehört. Doch nach der 3:0-Führung im Auswärtsspiel gegen  kam der große Einbruch. „Vor allem aus der Angabe haben wir zu wenig Druck entwickelt, so dass Käfertal sauber aufbauen konnte“, ärgert sich TVV-Spielertrainer Marco Lochmahr. Am Ende bescherten zwei weitere gute Sätze den Vaihingern aber den 5:3-Sieg.

Zunächst profitierten die Gäste von einer schwachen Startphase des TV Käfertal. „Die ersten drei Sätze haben wir verdient gewonnen“, berichtet Lochmahr. „Dann haben aber wir den Spielbetrieb etwas eingestellt und Käfertal ist gut ins Spiel gekommen.“ Zwei 3:11-Satzverluste passten so gar nicht ins Bild, nachdem Vaihingen sich mit 11:6, 12:10 und 11:5 stark präsentiert hatte. „Wir sind sehr viel in der Angabe gestanden“, sagt der TVV-Trainer. „Die war unser großes Manko. Käfertal hat locker aufgebaut und dann gepunktet.“

Nach der zweiten Pause wendete sich das Blatt wieder. „Ab da haben zwei gute Mannschaften auf Augenhöhe gespielt“, freut sich Lochmahr. Mit dem besseren Ende für den TV Vaihingen – 11:8 und 14:12 in den Sätzen sieben und acht sicherten den knappen Auftaktsieg. „Insgesamt waren wir noch nicht richtig im Spielfluss“. Das selbst im achten Satz aus einem 0:7 aus Sicht des TVK’s noch ein Satzball für den TVK resultierte lässt auf eine ungebrochene Moral der Mannheimer schließen.

Am nächsten Wochenende startet der komplette Spielbetrieb.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.