Schiedsrichter

Schiri-Informationen

Schiri-Anschreiben zur Hallensaison 2017/2018

Anschreiben Halle 2017 18

Neue NTB Schiedsrichterwartin

23.10.2017 Ratingen(DFBL/ bsc) Die Faustballer in Niedersachsen haben eine neue Landesschiedsrichterwartin: Sandra Manzek aus Ahlhorn. Sie wurde am Samstag, 21.10.2017, auf der Landeshauptfachtagung in Ahlerstedt einstimmig gewählt.

Vorgänger Manfred Gumboldt aus Hannover war nach 26 Jahren Amtszeit für eine Wiederwahl nicht mehr bereit.

Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Landesfachausschusses und Wettkampfrates bedanken sich bei ihm für seine hervorragende ehrenamtliche Arbeit über diesen sehr langen Zeitraum.

 

 

 

Neue I-Schiedsrichterin: Jessica Sitz

Aus Anlass der Ernennung zur I-Schiedsrichterin wurde Swiss Faustball gebeten, der beruflich in der Schweiz weilenden Jessica Sitz den Internationalen Schiedsrichterschein auszuhändigen.

Nachfolgend veröffentlichen wir den Bericht aus der Schweiz.

Neue deutsche I-Schiedsrichterin in der Schweiz im Einsatz

Jessica-SitzAn der Heimrunde von FB Roggwil (NL B West) wo Jessica Sitz im Einsatz stand, wurde ihr vom Präsidenten der Schiedsrichterkommission von Swiss Faustball, Daniel Müller (rechts) und Roger Gerhard, Präsident von FB Roggwil, in der Spielpause nach Ihrem Einsatz der neue I-Schiedsrichterausweis überreicht.

FB Roggwil ist derzeit  die neue Wirkungsstätte von Jessica, wo sie als Spielerin Unterschlupf in der zweiten Männer-Mannschaft gefunden und mit dem Aufbau einer Frauen-Mannschaft begonnen hat.

Wir wünschen Jessica alles Gute als I-Schiedsrichterin, jetzt nicht mehr nur Deutschland- und Schweiz-weit, nun auch Welt-weit. Weiter verletzungsfreie Spiele und viel Erfolg beim Aufbau unserer Frauen-Mannschaft.

Liebi Grüss us dr Schwiiz – Daniel

Die Deutsche Faustball-Liga schließt sich den guten Wünschen an.

Nachstehend veröffentlichen wir das Schiri-Anschreiben zur Feldsaison 2017

Anschreiben Feld 2017

 

Alsfeld ( DFBL/har) Auf der Präsidiums- und Hauptausschusssitzung am 21.+22.04. in Alsfeld gabe es einige Entscheidungen für das Schiedsrichterwesen.

Nachstehend die Zusammenfassungen:

Erläuterungen zur Angabe: Auslegung der Angabe

Beschlüsse: Beschlüsse

Koblenz (DFBL-har) Es war sein letzter großer nationaler Auftritt. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der  Männer 60 in Koblenz wurde Klaus Schuch vom Präsidiumsmitglied Schiedsrichter – Hans Retsch – mit Urkunde und DFBL-Uhr in den „Unruhestand“ verabschiedet.

Klaus Schuch-crop

Fast 40 Jahre hat sich Klaus Schuch für den Faustball engagiert: seit 1978 B-Schiedsrichter, A-Lizenz seit 1984, über 500 Einsätze bei Deutschen Meisterschaften/Bundesligaspielen/Deutsche Meisterschaften der Mitgliedsverbände/Regionalmeisterschaften, aktiver Spieler beim TSV Krotdorf-Steiberg – TV Burgsolms – SKG Rodheim-Bieber, 27 Jahre Landesschiedsrichterwart in Hessen, das ist die beeindruckende Bilanz eines „Lebens mit dem Faustball“.

Die Deutsche Faustball-Liga sagt Danke Klaus, Alles Gute, Gesundheit und viele schöne Stunden im Kreise der Familie und mit den Enkelkindern.

Es war sein letzter großer nationaler Auftritt. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der  Männer 60 in Koblenz wurde Klaus Schuch vom Präsidiumsmitglied Schiedsrichter – Hans Retsch – mit Urkunde und DFBL-Uhr in den „Unruhestand“ verabschiedet.

Alsfeld (DFBL/har) Schiedsrichter-Einsatzleiter  Tagung 2017 in Alsfeld

SEL-2017

Unter der Leitung des Präsidiumsmitglied Schiedsrichter trafen sich am 27./28.01. in Alsfeld die 4 Schiedsrichter-Einsatzleiter zum jährlichen Abstimmungsgespräch.

Erstmals in der Runde dabei  war auch der designierte Nachfolger des Schiedsrichter-Einsatzleiters West – Thorsten Wiemer.

Im Mittelpunkt der Tagung stand die Frage, mit welchen Maßnahmen kann sichergestellt werden, dass bereits zu Beginn einer Saison alle Spiele in den Bundesligen besetzt  und die Schiedsrichter-Einsatzleiter von dem zeitaufwendigen „Betteln um eine Spielleitung“ entlastet werden können.

Des Weiteren wurde der aktuelle Schiedsrichterbestand abgeglichen sowie allgemeine Vorkommnisse im Laufe der abgelaufenen und aktuellen Saison besprochen und umgesetzt (siehe Tagungs-Protokoll).

Die namentliche Auflistung des aktuellen Schiedsrichterbestandes, getrennt nach Regionalgruppen, wird auf der Homepage der DFBL unter der Rubrik Schiedsrichter ebenso veröffentlicht wie das Nachschlagewerk.

SEL Tagung 2017 – Protokoll

 

Ratingen(DFBL/jal) Neuer Landes Schiedsrichterwart im Schwäbischen Turnerbund

Zum 01. Januar 2017 übergibt Siggi Linke nach 18-jähriger Tätigkeit das Amt des Landes Schiedsrichterwartes im Schwäbischen Turnerbund an Frank Lebherz (TV Unterhaugstett)

Die DFBL bedankt sich bei Siggi Linke für sein unermüdliches Engagement um das Schiedsrichterwesen und wünscht seinem Nachfolger alles Gute.

Nachstehend veröffentlichen wir das Schiri-Anschreiben zur Hallensaison 2016/2017

Anschreiben-Halle-2016-2017

Aktuelle Information zum Luwigball FAJ2

Durch die Fa. Ludwig wurden Bälle mit der Markierung FAJ2 ausgeliefert, die bislang nicht in der IFA Ball-Liste gestanden haben. Beim FAJ2 Ball handelt es sich um eine Weiterentwicklung des zugelassenen Balles FAJ1. Nachstehend die akualisierte Ball-Liste der IFA.

IFA Ball 2016-information-update

Achtung, Korrektur der IFA Spielregel hinsichtlich Ballgewicht.

Leider hatte sich ein Fehler eingeschlichen.

Es muss heißen:
Während des gesamten Spiels betragen:

– Ballgewicht 350-370 Gramm (Männer)

– Ballgewicht 320-340 Gramm (Frauen)

– Luftdruck 0,55-0,70 Bar

Die IFA korrigiert ihre Angaben kurzfristig und wird ein neues Datenblatt herausgeben.

 

Protokoll der Tagung Landesschiedsrichterfachwarte 2016 in Alsfeld

Anlage 1 zur Tagung LSw -2016 Protokoll zur Tagung 2016-1 – EF

Schiriinformationen zur Feldrunde 2016

Anschreiben Feld 2016

 

Alsfeld ( DFBL/har) Unter der Leitung des Präsidiumsmitglieds Schiedsrichter fand am 30.04.2016 in Alsfeld die Tagung mit den Landesschiedsrichterwarten der Mitgliedsverbände und am 01. Mai die Tagung mit den Schiedsrichter Einsatzleitern statt.

13 Landesschiedsrichterwarte setzten sich mit dem aktuellen Regelwerk und dessen Auslegung, den Grundlagen der Schiedsrichter Aus- und Fortbildung, der Schiedsrichter Ordnung, dem Nachschlagewerk und der Frage auseinander, wie zukünftige Veranstalter von ausgewählten Meisterschaften mit guten B-Schiedsrichter unterstützt werden können.

Um eine flächendeckende Ausbildung der A-Schiedsrichter zu gewährleisten wurde vereinbart, die A-Ausbildung auch auf die Landesschiedsrichterwarte zu übertragen umso die Lehrbeauftragten regional zu entlasten.

Einen breiten Raum nahm auch die Diskussion um die „Auslegung der Angabe“ (Vorkommnisse bei der WM Männer in Argentinien)  ein. Dazu wurde ein Vorschlag erarbeitet, der an die Regelkommission der International Fistball Association (IFA) weitergeleitet wird.

Eine Power Point-Präsentation, die die Faustball Organisation von der IFA bis zur Homepage der Deutschen Faustball-Liga und alle Elemente der Schiedsrichterausbildung beinhaltete, wurde vom Landesschieds-richterwart Baden vorgestellt und wird allen Landesschiedsrichterwarten als einheitliche Ausbildungsunterlage bereitgestellt.

Am 01. Mai stand bei den Schiedsrichter Einsatzleitern die immer wiederkehrende Sicherstellung der Feld- und Hallensaison und der Deutschen Meisterschaften/ Aufstiegsspiele mit geeigneten Schiedsrichtern im Mittelpunkt.

Der aktuelle internationale /nationale I-A-Schiedsrichterbestand sowie die Gewinnung von geeigneten/interessierten A-Schiedsrichtern/-innen als I-Schiedsrichter/-innen wurde ebenso analysiert wie die Zusammenarbeit mit dem Präsidiumsmitglied Wettkampf und den Staffelleitern.

Die Umsetzung der Wettkampfbestimmungen (Gestellung von Auswärtsschiedsrichtern) und die Auswirkungen der aktuellen Regeländerungen zum 01.04. (siehe auch Homepage DFBL) rundeten ein intensives „Arbeitswochenende“ ab.

2016-Schiris-Alsfeld

 

 

 

Mike Braune zum Internationalen Schiedsrichter ernannt

Mike Braune 2

 

Ratingen(DFBL-jal) Den Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Männer 35 beim NLV Vaihingen nutzte das Präsidiumsmitglied Senioren, Siegfried Linke,  um Mike Braune (SV Gersdorf) – Spieler bei der SG Bademeusel – den I-Schiedsrichter Ausweis der International Fistball Association (IFA) zu überreichen.

Mit Mike Braune wurde ein erfahrener A-Schiedsrichter als Nachfolger  von Uwe Schneider (USV TU Dresden) gefunden, der aus beruflichen Gründen seinen I-Schein zurückgegeben hat.

Die DFBL wünscht Mike Braune eine gute Hand bei der Leitung von Spielen auf internationaler Ebene (1. Einsatz beim European Cup Männer) und bedankt sich bei Uwe Schneider für seinen jahrelangen Einsatz – weiterhin Alles Gute.

Tagung der Landesschiedsrichterwarte

Am 30.04.2016 tagen in Alsfeld unter der Leitung des Präsidiumsmitglied Schiedsrichter die Landesschiedsrichterwarte der Mitgliedsverbände.
Im unmittelbaren Anschluss an das Treffen der Landesschiedsrichterwarte tagen am 30.04. und 01.05. die Schiedsrichter-Einsatzleiter der DFBL.
Einladung zur Schiri-Tagung 2016 / Tagesordnung

Verabschiedung von Michael Niedermayer

DFBL-HAR_03.03.2016  Den Rahmen des Bundesliga Nachbarschaftsduells um den Verbleib in der 1. Bundesliga Süd Männer zwischen dem TV Wünschmichelbach und dem TV Käfertal nutzte der Schiedsrichter Einsatzleiter West und Landes Schiedsrichterwart des Badischen Turnerbundes – Franz-Joachim van Dawen – um Michael Niedermayer im Namen der Deutschen Faustball-Liga und des Badischen Turnerbundes vor einheimischen Publikum nach 35 Jahre „an der Pfeife“ zu verabschieden.

Niedermayer   Foto: Weinheimer Nachrichten/Thorsten Gutschalk

Nicht nur als ehemaliger I-Schiedsrichter und langjähriger A-Schiedsrichter hatte sich Michael Niedermayer einen Namen weit über die Grenzen Badens hinaus gemacht.

Im Mitgliedsverband Baden begleitete er die Ämter eines Gaufachwartes im Turngau Mannheim, Landesjugendfachwart, Beauftragter für Senioren, Frauen und Freizeit, Landesfachwart und Landes Schiedsrichterwart, in der Deutschen Faustball-Liga war er über lange Jahre der zuständige Schiedsrichter Einsatzleiter West.

Die Deutsche Faustball-Liga sagt herzlichen Dank für das vielfältige Engagement zum Wohle unseres Faustballsports und wünscht für die Zukunft vor allem Gesundheit und noch viele schöne Stunden im Kreis des TV Wünschmichelbach.

 

Aktueller Schiedsrichterbestand

DFBL-HAR_04.07.2015__Unter der Rubrik Spielbetreib – Schiedsrichter – Organisation – Einsatzleiter und Schiris ist der aktuelle Schiedsrichterbestand (01.07.2015) veröffentlicht.
Da in der letzten Zeit ein Datencrash uns das Leben schwer gemacht hat, bitten wie Alle um Kontrolle der Veröffentlichung.
Ergänzende Angaben/Richtigstellungen sind unmittelbar an den Karteiführer Michael Behrens, NA Hans Retsch, zu richten.

Das Nachschlagewerk – 11. Ergänzung – (Rubrik Spielbetreib, Schiedsrichter, Spielregeln) wurde ebenfalls überarbeitet. Es ist eine Zusammenfassung wichtiger Festlegungen und ersetzt nicht die Spielordnung Faustball (SpOF) bzw. das aktuelle Regelheft rot (01.04.2012).

Ungültige Startpässe im Umlauf!

(DFBL/jal_24112014) — Es tauchen immer wieder handgeschriebene oder per Handschrift veränderte Startpässe in den Bundesligen auf. Die DFBL weist darauf hin, dass solche Pässe ungültig sind. Verantwortlich für diesen Fehler sind zwar die Passstellen, doch die Vereine müssen in letzter Instanz sicherstellen, dass sie gültige Pässe zu den Spielen vorlegen können.

Wir fordern die Vereine auf, die Startpässe zu kontrollieren. Fehlerhafte Startpässe sind den Passstellen zur kostenfreien Berichtigung zuzusenden. Den betroffenen Vereinen gewähren wir eine Frist bis zum Beginn der Feldrunde 2015. Für die Hallenrunde 2014/2015 wollen wir die bestehende Situation dulden. Allerdings bezieht sich diese Duldung nur auf handgeschriebene Einträge. Diese müssen sachlich richtig sein und den Regeln entsprechen.

Ab der Feldrunde 2015 sind nur noch Startpässe gültig, die der Passordnung und der SpOF entsprechen. Fehlerhafte Startpässe werden dann gemäß SpOF und FBGO bestraft.

  • Passordnung 13 Erst- oder Neuausstellung eines Startpasses
  • Passordnung 13.1 Sämtliche Eintragungen der Passstelle sind mittels Schreibmaschine oder EDV vorzunehmen.

SpOF 4.3.3.6 Spielen ohne Spielberechtigung
SpOF 4.3.3.6.1 Nimmt ein Spieler unberechtigt an Meisterschafts- oder Aufstiegsspielen teil, so werden diese Spiele für die jeweilige Mannschaft als verloren gewertet. Der Spieler oder sonstige Schuldige sind zu bestrafen (Ziffer 6)

Bestrafung nach FBGO Teil 1 BL 4.0 Nichteinhaltung der Wettkampfbestimmungen 25.- €.
Spielverlust wegen spielen ohne Spielberechtigung.

Handschriftliche Änderungen im Startpass sind nur erlaubt:

  • In den Feldern „ Persönliche Daten“ mit Unterschrift und Stempel der Passstelle und
  • In den Feldern „Freigabe für Vereinswechsel“ mit Unterschrift und Stempel des abgebenden Vereins

Bernhard Hoffrichter
DFBL – PM Recht und Ordnungen

Bernd Höckel
DFBL – PM Bundesliga

Allgemeine Schiedsrichter Information / Mai 2014

  1. Das Präsidium der DFBL hat auf seiner Sitzung in Alsfeld, 11.04.2014, folgenden einstimmigen Beschluss zu den Schiedsrichterkosten gefasst:
    Das Tagegeld für Schiedsrichter wird mit Beginn der Feldrunde 2014 einheitlich auf 25,- € pro Tag festgelegt.
    Damit wurden die bisherigen unterschiedlichen Regelungen vereinheitlicht.Gleichzeitig wurde beschlossen, den bisherigen km-Satz von 0,23 €/km auf 0,25 €/km anzuheben.
    Von dieser Angleichung nicht betroffen sind:
    + das km-Geld von grundsätzlich 5,50 €
    + pfeift ein Schiedsrichter ausnahmsweise alle 3 Begegnungen eines
    Spieltages weil der Heimverein keinen Schiedsrichter stellen kann/konnte, so
    erhält er nach wie vor ein Tagegeld von 50,00 €
  2. Auf der Homepage der DFBL sind unter der Rubrik
    Spielbetrieb – Schiedsrichter – Organisation
    + der regionalen I-/A-Schiedsrichterbestand
    + die Lehrbeauftragten
    Spielbetrieb – Schiedsrichter – Spielregeln/Regelauslegungen
    + das Nachschlagewerk mit Stand 01.05.2014 aufgeführt.
    Es wird gebeten, die Eintragungen/Inhalte mit zu überprüfen und „Ungereimtheiten“ direkt mit dem Präsidiumsmitglied Schiedsrichter abzugleichen.
  3. Sollte sich ein Verein entschließen ein offizielles Länderspiel (z. B. im Rahmen eines Jubiläums, einer Sportwoche) zu veranstalten so gilt es zu berücksichtigen, dass das Länderspiel von einem(r) I-Schiedsrichter/-in geleitet werden muss.
    Die Einteilung des(r) I-Schiedsrichters/-in ist unmittelbar mit dem Präsidiumsmitglied Schiedsrichter oder seinem Vertreter abzusprechen.
  4. Auf einige Änderungen/Anpassungen der gültigen Spielordnung Faustball (SpOF) durch den Hauptausschuss (HA) auf seiner Sitzung am 12.04.2014 wird hingewiesen.
    Siehe dazu: Homepage DFBL – Rubrik DFBL – Sitzungen

Hans Retsch
DFBL-Präsidiumsmitglied Schiedsrichter

Schiedsrichterordnung Beschlüsse / Ergänzungen / Klarstellungen

Schiedsrichterinformationen

Informationen zur International Fistball Association-Tagung am 10./11.11.2012

Die International Fistball Association hat auf der oben genannten Tagung weitreichende Beschlüsse gefasst, im Einzelnen:

  1. Angabe
    Die angedachte Änderung seitens der International Fistball Association zur Ausführung der Angabe ist vom Tisch – es bleibt bei der jetzigen Regel.
    An der im Schiedsrichteranschreiben zur Hallensaison 2013 aufgerufenen Umfrage haben sich mit Stichtag 15.11.2012 insgesamt 82 Faustballer-/innen beteiligt, das Ergebnis dieser Befragung sieht wie folgt aus:
    + 61 x Beibehaltung der jetzigen Regel
    + 21 x Befürworter einer Änderung
    Allen Beteiligten an der Umfrage gilt für ihre konstruktiven Begründungen des Für und Wider und die interessanten Anregungen ein Dank.
    Die Anregungen werden in zukünftige Diskussionen mit einfließen.
  2. Neuordnung der Ausbildung für Internationale Schiedsrichter
    Die International Fistball Association (IFA) hat festgelegt, dass in Zukunft die bisherige Ausbildung der I-Schiedsrichter (I-SR) in Form einer theoretischen und praktischen Prüfung durch den Schiedsrichter Referenten der International Fistball Association entfällt.
    Es obliegt in Zukunft den nationalen Verbänden, I-Schiedsrichter unter Beachtung bestimmter Kriterien (z.B. Höchstalter, Stehzeit als A-Schiedsrichter) zu berufen und der International Fistball Association vorzuschlagen.
    Die nationalen Bedingungen zur I-Schiedsrichter-Auswahl werden in nächster Zeit durch die Schiedsrichterkommission erarbeitet und anschließend veröffentlicht.

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.