Zurück

Spannender Abstiegskampf in Segnitz

Landshut (DFBL/kes). Durch einen Spieltagwechsel wurde am Sonntag lediglich ein Spieltag in der 1. Bundesliga Süd ausgetragen. Die Spielstätte in Segnitz bot spannende Spiele im Kampf gegen den Abstieg. Jede Mannschaft erzielte einen Sieg und eine Niederlage.

Aufgrund des Schneechaos kam Landshut 10 Minuten vor Spielbeginn in Segnitz an. Nach einer kurzen Aufwärmphase und etwas Verspätung ging es dann auch schon in die erste Partie für die Isarstädterinnen. Segnitz konnte bereits in der Hinrunde den Gästen einen Satz abverlangen. Somit hatte man Blut geleckt und wollte heute vor heimischer Kulisse daran anknüpfen. Landshut verpasste den Start in den ersten Satz, welchen man somit nur noch zum Einspielen nutzte und gab diesen schnell mit 11:5 an die Hausherren. Satz Nummer zwei dominierten dann jedoch die Isarstädterinnen. Durch ein erstes sauberes Abspiel konnten die Gäste den TV Segnitz unter Druck setzen, woraufhin Landshut 6:11 gewann. In Satz Nummer 3 wollten auf Landshuter Seite wieder mal nichts klappen. Mit zu viele Leichtsinnsfehler, fehlende Laufbereitschaft und eine unkonzentriertes Zuspiel machten sich die Pralinchen das Leben selber schwer. Zwar konnte man gegen die Gastgeber lange mithalten, unterlag jedoch 11:8. Satz 4 schaute da nicht besser. Da Segnitz am heutigen Spieltag seine Fehlerserie endlich bändigen konnte, war man der TG immer etwas überlegen. Man nutzte deren hohe Fehlerquote und holte sich auch diesen Satz mit 11:7 und somit das Spiel in 3:1 Sätzen.

Landshut sichtlich enttäuscht von dieser unnötigen Niederlage ging nun mit mehr Aggressivität ins zweite Spiel. Man war nun eingespielt und musste sich aus diesem Schlamassel rauskämpfen. Im ersten Satz gegen den TV Unterhaugstett gelang dies auch ganz gut. Der TVU noch etwas im Einspielmodus konnte unterlag im ersten Satz 11:6. Die Schwächephase der TG nutze Haugstett und glich zum 1:1 in Sätzen aus. 8:11 ging Satz 2 an die Mädels aus Baden-Württemberg. Landshut kämpfte im dritten Satz gemeinsam und lautstark. Ein Wechsel auf Haugstetter Seite änderte am Spielfluss der Pralinchen nichts. Verdient gingen die Sätze drei und vier mit 11:4 und 11:7 an die TG Landshut. Mit diesem Pflichtsieg in der Tasche steht man auf dem fünften Tabellenplatz. Der Verfolger aus Eibach hat jedoch einen Spieltag weniger absolviert.

Im dritten Durchgang des  Tages trafen die Gäste vom TV Unterhaugstett auf den Verfolger aus Segnitz. Segnitz konnte sich durch den Sieg gegen die TG Landshut einen 2-Punkte-Vorsprung gegen den TVU sichern. Diesen wollte man im kommenden Spiel weiter ausbauen, um sich auf einen Nichtabstiegsplatz zu sichern. Im ersten Satz konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Immer wieder wurde die Führungsposition gewechselt. Die vielen Eigenfehler auf Seiten der Heimmannschaft nutze Haugstett nur bedingt aus, konnte am Ende jedoch knapp mit 14:15 gewinnen. Auch die Sätze zwei und drei blieben spannend bis zum Schluss. Keine Mannschaft konnte sich konsequent durchsetzen. Am Ende fehlte dem TV Segnitz immer das Quäntchen Glück und Unterhaugstett machte den Sack mit jeweils 10:12 zu. Somit rettete sich der TVU auf den letzten Nichtabstiegsplatz. Diesen möchte man bis zum Schluss halten um den Klassenerhalt zu sichern.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.