Zurück

Selsingen löst DM-Ticket

Brettorf (DFBL/ssp). Die ersten beiden DM-Teilnehmer der 1. Bundesliga Nord stehen sicher fest: Nach dem Ahlhorner SV kann nun auch der MTSV Selsingen seine Planungen auf die Deutschen Meisterschaften Anfang März in Stammheim intensivieren. Nach Siegen gegen den TV Brettorf und den TSV Bardowick ist ihnen das DM-Ticket nicht mehr zu nehmen.

Dabei sah es nach zwei gespielten Sätzen gegen den TV Brettorf alles andere als gut aus. 0:2 lag der MTSV zurück. Der dritte Satz wurde für die Mannschaft von Trainerin Rieke Buck, die am Wochenende zuvor noch im Selsinger Trikot auf dem Spielfeld stand, dann zum Knackpunkt. Die Gastgeberinnen wurden stärker und drehten die Begegnung noch zu ihren Gunsten. Gegen den TSV Bardowick musste sich Selsingen dann noch ein weiteres Mal mächtig strecken. Das 3:0 war mit Ausnahme des zweiten Abschnittes eine ganz enge Angelegenheit (13:11, 11:3, 13:11). Mit den vier Punkten hat der MTSV die DM-Qualifikation für Stammheim perfekt gemacht.

Einen Rückschlag im Kampf um die DM-Qualifikationsplätze musste dagegen der SV Moslesfehn verkraften. Gegen die um den Klassenerhalt kämpfende SG Stern Kaulsdorf sah es bei 2:0-Satzführung zunächst gut aus, dann brachte der SVM seine Angaben aber nicht mehr so effektiv durch, nutzte seinen Matchball nicht und gab die Partie noch aus den Händen (2:3). Auch gegen den VfL Kellinghusen fehlte das sprichwörtliche Quentchen Glück. Der VfL agierte stark, dennoch kämpften sich die Mossis nach 1:2-Rückstand und 6:9 im Entscheidungssatz zurück, hatten erneut einen Matchball und gingen wieder als Verlierer vom Feld.

Beste Stimmung herrschte nach dem Wochenende beim Ahlhorner SV. Mit zwei Siegen in Schneverdingen ist dem Team von Trainerin Edda Meiners die Nordmeisterschaft kaum mehr zu nehmen. Zunächst revanchierte sich der ASV beim TV Jahn Schneverdingen für die Niederlage aus dem Hinspiel, die einzige im bisherigen Liga-Saisonverlauf. Danach gab es auch gegen Tabellenschlusslicht Essel eine recht souveräne Vorstellung – und gewann 3:1.

Die Tabelle führt Ahlhorn damit vor dem MTSV Selsingen an. Noch nicht sicher für die Endrunde in Stammheim qualifiziert ist der SV Moslesfehn, denn in Lauerstellung befinden sich mit jeweils zwei Punkten Abstand der TV Jahn Schneverdingen und der VfL Kellinghusen, der am Sonntag die SG Stern Kaulsdorf bezwang. Kaulsdorf verschaffte sich mit dem Sieg in Moslesfehn etwas Luft zu den Abstiegsrängen, der TSV Bardowick gewann dazu das Duell gegen den direkten Konkurrenten aus Brettorf (3:1). Die Schwarz-Weißen bleiben damit auf Platz acht, vor dem abgeschlagenen TSV Essel, der auch gegen Schneverdingen eine recht deftige Niederlage kassierte.
Nach einem Wochenende Pause fallen die Entscheidungen am 19. Februar, dem letzten Spieltag dieser Hallensaison.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.