Zurück

Oldenburg-Trio bei der DM

Brettorf (DFBL/ssp). Sie könnten eigentlich einen gemeinsamen Bus nach Tannheim buchen: Drei Teams aus dem Landkreis Oldenburg vertreten die 1. Bundesliga Nord der Frauen bei den Deutschen Meisterschaften. In einem nervenaufreibenden Saisonfinale schaffte der TV Brettorf hinter dem Ahlhorner SV und vor dem SV Moslesfehn die erste Teilnahme an einer Frauen-DM. Der TSV Bayer 04 Leverkusen muss dagegen, gemeinsam mit dem TSV Hagenah nach nur einem Jahr im Oberhaus, den Gang in Liga zwei antreten. 

Das war nichts für schwache Nerven im Kampf um die DM-Plätze und den Klassenerhalt: Der TV Brettorf, im Rennen um die DM-Qualifikation mit Platz zwei und den besten Karten gestartet, schien nach der ersten Begegnung am Sonntagmittag in Ahlhorn bereits alle seine Karten verspielt zu haben. Während Gegner Bayer Leverkusen die Partie gegen den gastgebenden ASV mit 0:3 verloren hatte, holten sich die Rheinländerinnen mit einem 3:0-Sieg gegen den TVB zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf – die am Ende aber nicht reichen sollte. Brettorf stand nach der Niederlage mit dem Rücken zur Wand – schaffte mit einem furiosen 3:1 gegen Nordmeister Ahlhorn den bereits zweiten Derby-Sieg gegen die Blau-Weißen in dieser Saison und die Qualifikation zur ersten Deutschen Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Auch der SV Moslesfehn macht sich, gemeinsam mit Ahlhorn und Brettorf, auf den Weg in den Süden. Dabei wurde es für die Mossis auch noch einmal ziemlich eng. Gegen den VfL Kellinghusen geriet die Mannschaft von Trainer Till Oldenbostel trotz 2:0-Satzführung noch in den Entscheidungssatz und gewann hier knapp mit 11:9. Der TSV Bardowick, der zum Saisonendspurt noch einmal mächtig aufdrehte, gewann gegen den SVM mit 3:1 und schaffte damit den Klassenerhalt vor Leverkusen, auch wenn das letzte Saisonspiel gegen Kellinghusen 2:3 verloren ging.

Gemeinsam mit Bayer 04 steigt der TSV Hagenah in die 2. Bundesliga ab. Die Staderinnen verabschiedeten sich in Berlin aber zumindest mit dem einzigen Saisonsieg. Gegen Kaulsdorf gewann die Mannschaft trotz Verletzungssorgen mit 3:2. Die zwei weiteren Spiele gewann der TV Jahn Schneverdingen gegen Kaulsdorf und Hagenah mit jeweils 3:1 und beendet die Saison damit hinter den drei DM-Fahrern auf Rang vier.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.