Deutsche Meisterschaft Halle

DM Frauen 2013 Neuenbürg

Schneverdingen ist Deutscher Meister 2013

Faustball Deutsche Meisterschaft Frauen 2012/13

Neuenbürg (DFBL/bec) — Im dritten Anlauf hat’s endlich geklappt: Der TV Jahn Schneverdingen sichert sich nach zuletzt zwei verlorenen Endspielen in Halle und Feld den Titel des Deutschen Meisters der Frauen im Hallenfaustball 2013. In einem spannenden und über weite Phasen hochklassigen Spiel bezwingt der Jahn den TSV Dennach mit 3:2 Sätzen.

Für Schneverdingen beginnt das Finale in der vollbesetzten Neuenbürger Stadthalle besser als für Gastgeber TSV Dennach. Mit 3:1 geht der Nordvertreter in Führung ehe Schlagfrau Cindy Nökel die Dennacher durch vier Eigenfehler in Front bringt. Auf 6:3 erhöht der TSV, dann kommt Schneverdingen wieder zurück, gleicht bei 7:7 aus. Nun läuft’s beim Jahn, nach zwei Fehlern von Dennachs Lena Wahl hat man bei 10:7 die ersten drei Satzbälle dieses Finals. Gleich den ersten versenkt Nökel über Dennachs Angreiferin Sonja Pfrommer.

Wie schon im ersten geht Schneverdingen auch im zweiten Durchgang mit 3:1 in Front. Diesmal lassen die Frauen aus dem Norden ihre süddeutschen Kontrahentinnen jedoch nicht wieder herankommen. Auch ein Wechsel in der Dennacher Abwehr – für Annkatrin Aldinger kommt Jasmin Schweizer, hilft nicht. Über 5:3 und 9:4 zieht man auf 10:5 davon und nutzt gleich den ersten Satzball. Theresa Schröder versenkt einen Preller über Dennachs Lena Wahl.

Im dritten Satz erwischt dann der TSV Dennach den besseren Start. Sonja Pfrommer bringt ihr Team mit 3:0 in Front. Diesen Vorsprung kann man auch durch viele Fehler in Abwehr und Angriff des TV Jahn über 9:2 bis zum 10:4 ausbauen. Die Chance zum Satzgewinn lässt das Team von Trainer Rudolf Reuster sich nicht nehmen und Sonja Pfrommer verwandelt mit 11:4.

Schneverdingen zeigt sich unbeeindruckt zu Beginn des vierten Satzes. Doch nach zwei Fehlern von Zuspielerin Hinrike Seitz liegt bei 5:4 erstmals in diesem Durchgang der TSV Dennach vorn. Angefeuert von den lautstarken Fans spielt sich der Gastgeber immer weiter in Front. 10:5 führt der Meister der Feldsaison 2012 und als Cindy Nökel eine Schneverdinger Angabe ins Aus setzt, hat Dennach den Satzausgleich geschafft – 11:5.

Doch nach zuletzt zwei Silbermedaillen will sich Schneverdingen nicht schon wieder mit Platz zwei begnügen – dementsprechend ist die Reaktion des Jahn im entscheidenden fünften Satz. Eine überragende Offensive mit Cindy Nökel und Theresa Schröder bringt den Dritten der Nord-Bundesliga schnell deutlich in Front. 6:1 steht es zur Satzmitte, dann 8:2. Doch der DM-Titel ist das noch nicht, denn kämpferisch stark bringt sich Dennach zurück in die Partie, verkürzt auf 6:8. Aber einholen kann der TSV den TV Jahn nicht mehr. Bei 10:7 hat Schneverdingen drei Matchbälle, von denen Cindy Nökel die ersten beiden ins Aus setzt. Der letzte entscheidet dann das Spiel zugunsten der Mannschaft aus dem Norden. Dennachs Lena Wahl schlägt ins Aus und der TV Jahn Schneverdingen ist Deutscher Hallenmeister der Frauen 2013.

Cindy Nökel (TV Jahn Schneverdingen): „Endlich haben wir es geschafft, im Finale einer Meisterschaft zu bestehen. Für und ist dies jetzt der Lohn für hartes Training über viele Jahre. Es wird sicher noch dauern, bis wir richtig realisiert haben, dass wir jetzt wirklich Deutscher Meister sind – jetzt wird natürlich gefeiert!“

Annkatrin Aldinger (TSV Dennach): Für uns ist das Ergebnis völlig okay. Gestern mussten wir noch bangen, überhaupt das Halbfinale zu erreichen. Auch die Vorbereitung lief nicht optimal, sodass wir mit Silber überglücklich sind. Und in der Feldsaison holen wir uns dann wieder den Titel!“

TSV Dennach – TV Jahn Schneverdingen 2:3 (7:11, 5:11, 11:4, 11:5, 9:11)

Für Dennach spielten: Annkatrin Aldinger, Anna-Lisa Aldinger, Sonja Pfrommer, Lena Wahl, Sophia Scheidt und Jasmin Schweizer

Für Schneverdingen spielten: Chantal Heins, Theresa Schröder, Janina von der Lieth, Hinrike Seitz, Cindy Nökel.

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.