Zurück

Männliche U18 marschiert souverän zum Gruppensieg

Hauke Rykena & Johannes Jungclaussen

Kleindöttingen (DFBL/ssp). Die Deutsche U18-Faustballnationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Kleindöttingen (Schweiz) einen perfekten ersten Tag hingelegt. In der Vorrunde setzte sich die Mannschaft vom neuen Bundestrainer-Duo Kolja Meyer und Tim Lemke gegen die Konkurrenz aus Österreich, der Schweiz und den Vereinigten Staaten jeweils mit 3:0 durch und steht damit als Gruppensieger im Halbfinale.

Deutschland – Österreich 3:0

Von Beginn an präsentierte sich die Mannschaft fokussiert. Im ersten Match, der Neuauflage des letztjährigen WM-Finals, startete Team Deutschland furios. Eine extrem sichere Defensive, dazu der nötige Druck im Angriffsspiel ließen Österreich immer wieder verzweifeln. Auch die deutschen Wechsel taten dem Spiel keinen Abbruch. Bei Österreich verpufften die Wechsel dagegen und konnten wenig gegen den kompakt auftretenden Weltmeister ausrichten. Einzig im dritten Satz blieb es über weite Strecken eng, am Ende verwandelte Angreifer Vincent Neu den ersten Matchball zum Auftakterfolg.

Deutschland – Schweiz 3:0 

Auch gegen den zweiten europäischen Gegner bestimmte Deutschland das Spielgeschehen. Zwar startete Hauke Rykena mit einem Fehler in der Angabe, danach blieb er aber fehlerfrei. Dagegen schlichen sich beim EM-Gastgeber immer mehr Aus- und Leinenbälle ein. Ohne große Mühe war der erste Satz bereits gewonnen. Auch der zweite Abschnitt war eine klare Angelegenheit. Deutschland, in dieser Partie mit einer komplett neuen Abwehr als im ersten Match stand weiter sicher holte sich auch den zweiten Durchgang. Eng wurde es erst im letzten Satz. Hier hatte die Schweiz sogar einen Satzball. Den wehrte die Mannschaft von Kolja Meyer und Tim Lemke ab, drei Punkte später war auch das zweite Duell gewonnen.

Deutschland – Vereinigte Staaten 3:0 

Mit einem klaren 3:0 gegen die USA blieb auch die dritte Partie des Tages ohne deutschen Satzverlust. Wieder mit veränderten Formation gab die deutsche Mannschaft den Takt vor. Die Amerikaner, noch kein Jahr im Faustball aktiv, erhielten gerade durch gelungene Abwehraktionen immer wieder viel Beifall.

„Wir haben konzentriert agiert, einen tollen ersten Tag gespielt“, zeigte sich Tim Lemke äußerst zufrieden. Morgen gibt es ein erneutes Aufeinandertreffen mit den US-Amerikanern im Halbfinale.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.