Zurück

6. März 2017 | Rechte Spalte | Spielbetrieb

Klaus Schuch in den „Unruhestand“ verabschiedet

Koblenz (DFBL/har) Es war sein letzter großer nationaler Auftritt. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der  Männer 60 in Koblenz wurde Klaus Schuch vom Präsidiumsmitglied Schiedsrichter – Hans Retsch – mit Urkunde und DFBL-Uhr in den „Unruhestand“ verabschiedet.

Klaus Schuch-crop

Es war sein letzter großer nationaler Auftritt. Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der  Männer 60 in Koblenz wurde Klaus Schuch vom Präsidiumsmitglied Schiedsrichter – Hans Retsch – mit Urkunde und DFBL-Uhr in den „Unruhestand“ verabschiedet.

Fast 40 Jahre hat sich Klaus Schuch für den Faustball engagiert: seit 1978 B-Schiedsrichter, A-Lizenz seit 1984, über 500 Einsätze bei Deutschen Meisterschaften/Bundesligaspielen/Deutsche Meisterschaften der Mitgliedsverbände/Regionalmeisterschaften, aktiver Spieler beim TSV Krotdorf-Steiberg – TV Burgsolms – SKG Rodheim-Bieber, 27 Jahre Landesschiedsrichterwart in Hessen, das ist die beeindruckende Bilanz eines „Lebens mit dem Faustball“.

Die Deutsche Faustball-Liga sagt: „Danke Klaus, Alles Gute, Gesundheit und viele schöne Stunden im Kreise der Familie und mit den Enkelkindern!“

 

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.