Zurück

Hier checkt der Bundestrainer die DM-Teams

Bundestrainer Olaf NeuenfeldMannheim (DFBL/TVK). Vor der DM von Käfertal hat Bundestrainer Olaf Neuenfeld alle Teams noch einmal gründlich geröntgt. Hier kommt sein Teamcheck.

Team 1: Kann der VfK Berlin nach dem Gewinn der Deutschen Feldmeisterschaft auch den Titel in der Halle gewinnen?

Neuenfeld: „Im Sommer hat der Serienteilnehmer aus der Bundeshauptstadt die Gelegenheit in Form der verletzungsbedingten Abwesenheit von Pfungstadts Patrick Thomas genutzt und sich die Meisterschaft gesichert. Die Chancen auf eine weitere Goldmedaille stehen für die erfahrenste aller sechs Mannschaften nicht schlecht. In der abgelaufenen Spielzeit musste man nur eine Niederlage (0:5 gegen Brettorf) hinnehmen. Der wiedergenesene Sebastian Kögel bildet zusammen mit Weltmeister Lukas Schubert ein technisch versiertes Angriffsduo. Die VfK-Abwehr spielt seit vielen Jahren in der gleichen Formation und soll für einen sicheren Spielaufbau sorgen.“

Team 2:  Gewinnt der TV Brettorf nach Silber beim Heim-Europapokal auch in Käfertal eine Medaille?

Neuenfeld: „Dafür müssen die Männer um Spielertrainer Tim Lemke aber die letzten mäßigen Auftritte in der Nordliga (Niederlagen gegen Kellinghusen, Ahlhorn, Hannover) möglichst schnell vergessen und den Schalter umlegen. Die stimmgewaltigen Fans werden wie gewohnt dazu beitragen, dass die Schwarz-Weißen wieder an die starken Leistungen vom Anfang der Saison und vom Europapokal anknüpfen können. Mit Tobias Kläner verfügt Brettorf über den längsten Angreifer in dieser Gruppe und sollte die Hoheit am Block für sich nutzen. Auf der Mittelposition wird mit U18-Weltmeister Hauke Spille ein hoch talentierter Spieler die Fäden ziehen.“

Team 3: Kann der Ahlhorner SV nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein DM-Halbfinale erreichen?

Neuenfeld: „Eine einzige Achterbahnfahrt hat der ASV in der Bundesligarunde hinter sich. Gute Leistungen wechselten sich mit überschaubaren Auftritten ab. So machte man gegen den Nachbarn aus Brettorf im Hinspiel beim 0:5 sein schlechtestes Spiel, konnte aber das Rückspiel überzeugend mit 5:1 für sich gestalten. Die letzte Halbfinalteilnahe gelang den Blau-Weißen im Jahr 2014. Die letzte Medaille (Bronze) liegt sogar noch ein weiteres Jahr zurück. Dieses Mal möchte man auch am Sonntag in der Halle aktiv sein und nicht nur auf der Tribüne den anderen zuschauen. Gegen Berlin und Pfungstadt wird es sicherlich keine leichte Aufgabe, aber vielleicht ist die Außenseiterrolle die große Chance für das Team um Nationalspieler Tim Albrecht.“

Team 4: Kann der TV Schweinfurt Oberndorf an alte Erfolge anknüpfen und sich mit Edelmetall dekorieren?

Neuenfeld: „Nach fünf Jahren Pfungstädter Dominanz gibt es mal wieder einen neuen Südmeister. Dass dieser TV Schweinfurt-Oberndorf heißt, überrascht die Experten nicht wirklich. Wenn man aber bedenkt, dass der TVS den Großteil der Saison ohne Hauptangreifer Oliver Bauer (Fingerverletzung) gespielt hat, ist das schon einigermaßen beachtlich. Nationalmannschaftskapitän Fabian Sagstetter hat mit seinem variablen Spiele die Fäden im Angriff gezogen und einige Fragezeichen bei den Gegnern hinterlassen. Die letzte Medaille bei einer Hallen-DM gelang den Schweinfurtern 2014, als man sich im Finale von Oldenburg gegen Pfungstadt geschlagen geben musste.“

Team 5: Kann der TSV Pfungstadt den Ausfall von Nationalangreifer Patrick Thomas kompensieren?

Neuenfeld: „Wenn die Deutsche Nummer eins ausfällt und man mit Steve Schmutzler die Nummer zwei aufbieten kann sollte das keine Frage sein. Der Sieg beim Europokal Anfang des Jahres hat dies eindrucksvoll gezeigt. Die Ergebnisse in der Südliga sprechen allerdings eine andere Sprache. Fünf verlorene Spiele und 44 verlorene Sätze sind eine ungewohnte Ausbeute für die Hessen. Zumal man in der Abwehr wie in der Vergangenheit auf das Nationalmannschaftstrio Sebastian Thomas und die Fernando-Brüder Andrew und Ajith zurückgreifen konnte. Glanzvolle Auftritte wechselten sich mit unerklärlichen Leistungsabfällen ab. Man darf gespannt sein, welches Gesicht der TSV in Käfertal zeigen wird. Ebenso mit Spannung wird der erste DM-Auftritt von Nachwuchstalent Johannes Jungclaussen erwartet, der mit Schmutzler im Angriff agiert.“

Team 6: Kann der TV Käfertal seinen Heimvorteil nutzen?

Neuenfeld: „Die Mannheimer qualifizierten sich als 4. für die DM und profitierten dabei von dem Freiplatz, der ihm als Ausrichter zusteht. Nach einem klassischen Fehlstart mit 4 Niederlagen gelang den Käfertalern eine atemberaubende Aufholjagd. Mit 8 Siegen und nur noch 2 weiteren Niederlagen hätte man fast noch aus eigener Kraft den dritten Tabellenplatz erreicht, den der FBC Offenburg schlussendlich belegte. Mit Unterstützung der Fans ist dem TVK gegen Schweinfurt und Brettorf einiges zuzutrauen. Lediglich Welt- und Europameister Nick Trinemeier verfügt über DM- Erfahrung, was aber nicht unbedingt ein Nachteil sein muss.“

 

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.