Zurück

Freud und Leid in der Hauptstadt

Brettorf (DFBL/ssp) So eng können Freude und Trauer in einer Stadt zusammenliegen. Während der VfK Berlin am Samstagabend über die geschaffte DM-Qualifikation jubelte, musste die Berliner Turnerschaft nur einen Tag später den Abstieg hinnehmen. Gemeinsam mit dem VfK wird der TV Voerde die Nord-Bundesliga vertreten. Mit zwei Siegen ist ihnen das Ticket zur DM nicht mehr zu nehmen.

Gleich beide Male war der TV Brettorf an den Gefühlswelten der Hauptstadtklubs beteiligt. Auf seiner Reise gen Osten musste sich der TVB erwartungsgemäß ohne große Chancen gegen den VfK Berlin geschlagen geben. Auch ohne Sebastian Kögel, der sich nach einem Zusammenprall im Vorfeld der Partie aber wieder auf dem Weg der Besserung befindet, behielt der Tabellenführer beim 5:1 die Oberhand und schaffte die DM-Qualifikation. Am Sonntag jubelte dann der TV Brettorf. Gegen die Berliner TS befand sich die Mannschaft um Spielertrainer Tim Lemke beim zwischenzeitlichen 1:2 in Zugzwang, sorgte dann aber mit vier gewonnenen Sätzen in Folge für die Wende und machte den Klassenerhalt perfekt. Der Aufsteiger muss dagegen nach nur einem Jahr den Gang in Liga zwei antreten.

Mit einem Lächeln wird mit in Ahlhorn dieser Tage wieder auf die Tabelle blicken. Nachdem sich der ASV zu Saisonbeginn eher in den Abstiegsregionen aufhielt, schaffte der ASV mit einem Doppelschlag die Rückkehr auf einem DM-Platz. Im so wichtigen Duell mit dem direkten Konkurrenten Hagen in einer spannenden Partie mit 5:3 durch, nur einen Tag später folgte ein ungefährdeter 5:0-Erfolg gegen Kellinghusen.

Doppelt erfolgreich war auch der TV Voerde. Nach einem 5:0 in Kellinghusen, gewann die Mannschaft um den stark aufspielenden TVV-Angreifer Philip Hofmann auch in Moslesfehn mit 5:1. Eine gelungene Generalprobe auf dem DM-Sportplatz. Denn hier werden die Rheinländern am 19./20. August auf jeden Fall zurückkehren – bei den Deutschen Meisterschaften.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.