Zurück

Favorit Calw gibt sich keine Blöße

Landshut (DFBL/kes). Am vergangenen Sonntag trafen sich lediglich drei Mannschaften zum Rundendebüt. Zum Ligaauftakt hatte der TV Obernhausen den TSV Calw und TV Eibach zu Gast. Alle drei Spiele endeten in 3:0 Sätzen.

Gleich im ersten Spiel hieß es David gegen Goliath. Der Gastgeber aus Obernhausen traf auf die Calwer Löwinnen. Die Damen in Orange starteten sehr verhalten in den einzelnen Sätzen und lagen zunächst immer etwas in Rückstand. Obernhausen hingegen war von Beginn an hell wach, motiviert und spielte konzentriert und ging nach einem guten Start mit 4:0 in Führung. Durch einige Eigenfehler in eigener Reihe konnte die Führung nicht weiter ausgebaut werden. Über eine lange Strecke blieb der erste Satz ausgeglichen, doch am Ende siegte die Erfahrung der Calwer Damen und der erste Satz ging mit 8:11 an die Gäste. Auch im zweiten Satz startete die Heimmannschaft wieder besser ins Spiel. Calw findet in diesem Satz nun schneller zu seiner Leistung, woraufhin Obernhausen kein Mittel mehr wusste. Auch die Fans im Rücken beflügelten das junge Team nicht. Die Sätze 2 und 3 gingen mit 4:11 und 3:11 schnell an den TSV.

Im zweiten Durchgang trafen die Calwer Löwinnen auf die jungen Wilden aus Bayern. Für den TSV kam nun die frischgebackene Weltpokalsiegerin Stephanie Dannecker zum Einsatz. Während Calw aus seinen Vollen schöpfen könnte, reiste Eibach wie auch im Vorbericht schon vorhergesagt, nur zu fünft an.
Eibach war mit einer durchwachsenen Leistung auf allen Positionen den Calwerinnen deutlich unterlegen. Der TV 03 brachte nicht genügend Druck hinter den Ball, weshalb es auch bei den Orangenen von Anfang besser lief. Das Spiel ging ohne große Zwischenfälle mit 11:7, 11:6 und 11:4 an Calw. Somit feiert der TSV nicht nur den Weltpokalsieg seiner Angreiferin, sondern auch lupenreine vier Punkte nach dem ersten Spieltag.

Im letzten Spiel des Tages begrüßten die TVO-Mädels den TV Eibach 03. Nach einem gelungenen Start gingen die Gastgeber in Führung. Das Spiel blieb bis zum Spielstand von 6:6 spannend, ehe der TVO einen kurzen Moment unkonzentriert war und den Satz unglücklich mit 8:11 an den TV abgeben musste.
Eibach startete, wie auch die Calwer, eher verhalten in die einzelnen Sätze. Bis zum 7:4 konnten die Damen in Rot ihre Führung ausbauen. Mit drei Angreiferinnen im Team hatte Eibach die Faxen aber dann dicke und bekam die Gegner mit starken Angriffsschlägen in den Griff und holte sich auch diesen Satz mit 8:11. In Satz Nummer 3 ließ die Leistung bei Obernhausen nach und so vergab man auch diese Chance auf einen Satzgewinn mit 6:11.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.