Zurück

DM-Check: Diesmal könnte es klappen für Berlin

Auf dem Sprung zum Titel? Lukas Schubert und der VfK (Foto: DFBL/Schönwandt)
> Auf dem Sprung zum Titel? Lukas Schubert und der VfK (Foto: DFBL/Schönwandt)

Bredstedt (DFBL/bec). Wie (fast) immer hat sich der VfK Berlin als Erster der Nord-Bundesliga souverän für die DM qualifizieren können. Damit kann die Mannschaft von Trainer Roland Schubert ganz entspannt auf ihren Halbfinalgegner warten.

Eine einzige Niederlage kassierte der VfK in der gesamten Spielzeit und war damit in der Gesamtbilanz sogar erfolgreicher als die erfolgsverwöhnten Südmeister vom TSV Pfungstadt. Die eine Niederlage war jedoch heftig: Mit 1:5 unterlag man dem Überraschungs-Vize TV Voerde. Ansonsten gab es viele 5:0-Siege, einzig bei Absteiger TK Hannover musste man einmal drei Sätze einstecken.

Und so gilt der VfK mit seinen beiden Nationalspielern Lukas Schubert und neuerdings auch Sebastian Kögel im Angriff als ärgster Kontrahent der dieses Jahr leicht schwächelnden Pfungstädter im Kampf um die DM-Krone. Nord-Rivale Ahlhorner SV oder Süd-Vize MTV Rosenheim wartet im Halbfinale – da dürften der VfK wohl nur gegen die Bayern richtig hart arbeiten müssen, um erneut das Endspiel zu erreichen.

Prognose für Bredstedt: Diesmal könnte es klappen mit dem zweiten DM-Titel nach 2009. Pfungstadt ist vielleicht noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte und der Weg ins Endspiel scheint machbar.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.