Zurück

Deutschland nach Schweiz-Sieg direkt im Finale

Foto: DFBL/Stöldt
> Foto: DFBL/Stöldt

Calw (DFBL/bec). Drei Spiele, drei Siege – mit einer perfekten Bilanz beenden Deutschlands Frauen den ersten Euro-Tag. Nach dem 3:0 gegen die Schweiz steht das Team direkt im Endspiel.

Der noch unbezwungene Titelverteidiger startet mit vier Weltmeisterinnen – Aniko Müller, Anna-Lisa Aldinger, Stephanie Dannecker, Annika Bösch – und Neuling mit Michaela Grzywatz gegen das Team Schweiz, das Österreich am Morgen unterlag und Italien klar bezwang. Die Mannschaft von Bundestrainerin Silke Eber startet gleich druckvoll, holt ein flottes 5:2. Die Schweiz kann kaum kontern und sieht sich schnell einem 4:10-Rückstand gegenüber. Gleich Satzball eins wird vom deutschen Angriff genutzt.

Pia Neuefeind und Sarah Reinecke kommen zum zweiten Durchgang, ersetzen Bösch und Dannecker. Die Eidgenössinnen finden aber auch gegen diese Formation des Welt- und Europameisters wenig Mittel. Dennoch verläuft der Durchgang ausgeglichener, steht es zur Satzmitte knapper 6:4 für die Deutschen. Der Vorsprung bleibt, ohne dass Deutschland Vollgas geben muss. Pia Neuefeind macht dann den Satz zu mit einem kurz die Leine entlang gespielten Trickball – 11:7.

Seike Dieckmann übernimmt in der deutschen Abwehr von Michaela Grzywatz und Deutschland übernimmt auch gleich wieder die Führung – 3:1. Dann aber kommt die Schweiz, nutzt des amtierenden Europameisters zum 4:4. Danach rollt der Express wieder und nach einer 6-Punkte-Serie steht’s 10:4. Matchbälle satt.  Der zweite sitzt mit einem Ass von Aniko Müller zum 11:5.

Damit steht Deutschland als Gruppensieger direkt im Endspiel der Euro 2017 – den Finalteilnehmer ermitteln die Schweizerinnen und Österreicherinnen zuvor im Halbfinale.

Bundestrainerin Silke Eber: „Die drei Spiele heute zu gewinnen war unser Ziel. Aber gerade gegen Österreich waren wir sehr gefordert. Für morgen haben wir noch die eine oder andere Idee – aber die werden wir jetzt natürlich noch nicht verraten … Noch ein Lob an die Veranstalter: Es ist eine Super-Stimmung und tolle Veranstaltung. Ein großes Kompliment an den TSV Calw!“

Deutschland – Schweiz 3:0 (11:4, 11:7, 11:5)

Für Deutschland spielten: Aniko Müller, Stephanie Dannecker, Annika Bösch, Michaela Grzywatz, Anna-Lisa Aldinger, Pia Neuefeind, Sarah Reinecke, Seike Dieckmann

Für die Schweiz spielten: Janine Stoob, Jamie Bucher, Katrin Lüchinger, Geraldine Vogel, Natalie Berchtold, Rahel Hess, Katja Winiger

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.