Zurück

1.BL Männer Süd: Calw und Käfertal erstklassig!

1.Bl-Süd-F2017-Calw-Käfertal-crop

Käfertal (DFBL/raf)   Dramatische Aufstiegsrunde mit Happy-End für Gastgeber Käfertal

Der TSV Calw und der TV 1880 Käfertal feiern den Aufstieg in die 1.Bundesliga Süd der Männer. Bei der Aufstiegsrunde in Mannheim wurde den rund 350 Zuschauern fast sieben Stunden Faustball mit einem dramatischen Ende geboten.

Über die Außenseiterrolle im Viererfeld kam der TV Eschhofen nicht hinaus. Die Limburger holten zwar nur einen Satzgewinn gegen Unterhaugstett, aber gerade dieser sollte sich für den Südmeister nachträglich zum Stolperstein erweisen.

Die Partien der drei Favoriten endeten nämlich ausnahmslos in 3:2-Sätzen. Zunächst bezwang im Norschwarzwald-Derby der TV Unterhaugstett den TSV Calw. Danach verbuchte Calw einen hart umkämpften Erfolg gegen Gastgeber Käfertal mit 13:11 im 5.Satz. Nachdem Calw gegen Eschhofen ohne Satzverlust gewann, konnten die Orangehemden um den Schweizer Angreifer Raphael Schlattinger den Aufstieg bejubeln. Vor der letzten Partie war klar: der Sieger würde – unabhängig vom Ergebnis – ebenfalls den Sprung ins Oberhaus schaffen. Bei strömendem Regen zeigten Käfertal und Unterhaugstett eine tolle Partie, die nach 10:12, 15:13, 11:9 und 9:11 ebenfalls im Entscheidungsdurchgang mündete. Hier führten die Mannheimer um Weltmeister und World Games Sieger Nick Trinemeier beim letzten Wechsel mit 6:3, doch der TVU um den spät eingewechselten Michael Ochner konterte mit vier Zählern zum 6:7. In der hitzigen Endphase brachte jedoch ein 5:1-Lauf die Entscheidung zugunsten der Käfertaler zum 11:9. Bitterer wie der TV Unterhaugstett kann man kaum scheitern, zumal sich die Mannschaft von Trainer Alex Bäuerle in weiten Phasen mit einer Topleistung präsentierte.

Ergebnisse

Käfertal – Eschhofen 3-0 (11:5, 15:13, 11:5)

Unterhaugstett – Calw 3-2 (11:9, 11:5, 4:11, 9:11, 11:7)

Käfertal – Calw 2-3 (8:11, 5:11, 11:9, 11:8, 11:13)

Unterhaugstett – Eschhofen 3:1 (7:11, 11:6, 11:3, 11:4)

Eschhofen – Calw 0-3 (6:11, 8:11, 5:11)

Käfertal – Unterhaugstett 3-2 (10:12 15:13, 11:9, 9:11, 11:8)

Endstand:

  1. TSV Calw 4-2 (8:5 Sätze, +17 Bälle)
  2. TV 1880 Käfertal 4-2 (8:5 Sätze, +11 Bälle)
  3. TV Unterhaugstett 4-2 (8:6 Sätze)
  4. TV Eschhofen 0-6 (1:9 Sätze)

Zum Einsatz kamen:

Calw: Raphael Schlattinger, Bernd Bodler, Nick Stoll, Philipp Kübler, Marco Stoll, Nico Stoll, Lukas Gruner

Käfertal: Marcel Stoklasa, Nick Trinemeier, Felix Klassen, Levin Diago, Marcel Moritz, Marco Müller

Unterhaugstett: Robin Gensheimer, Markus Katz, Michael Ochner, Sebastian Buck, Christian Lörcher, Ingo Lochmahr, Stefan Koch

Eschhofen: Luca Weber, Jonathan Kindermann, Björn Wagner, Tobias Jung, Andre Mayer, Matthias Möller, Timo Trenz

Schiedsrichter: Roland Ruschka, Uwe Stoklasa, Rainer Frommknecht

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.