Zurück

Calw kämpft Schneverdingen nieder

Calw mit Lisa Kübler feiert seinen ersten Sieg bei der DM. (Foto: DFBL/Harder)
> Calw mit Lisa Kübler feiert seinen ersten Sieg bei der DM. (Foto: DFBL/Harder)

Selsingen (DFBL/bec). Der nächste Krimi bei der DM von Selsingen: Nach fünf hart umkämpften, immer wieder auch fehlerhaften Sätzen setzt sich der TSV Calw mit 3:2 gegen den TV Jahn Schneverdingen durch.

Bei ihrem ersten DM-Auftritt in Selsingen erwischen die Schneverdingerinnen den schlechteren Sart. Das junge Team von Trainerin Tine Seitz liegt gegen den Süd-Dritten Calw schnell klar mit 4:8 hinten. Doch wie schon im ersten Spiel streuen die Calwerinnen immer wieder Fehler ein, bringen den Gegner damit auf 7:8 heran. Am Satzgewinn lassen sie den Jahn jedoch nicht schnuppern. Denn der geht nach zwei zuerst verspielten Satzbällen mit 11:9 an den TSV Calw.

Schneverdingen kommt nun etws besser in die Begegnung, Therea Schröder verwandelt sehenswerte Preller an die Wand und auf die Tribüne und hält ihr Team so im Spiel. Ein Trickball mit links bringt dann die 7:6-Führung für den TV Jahn, ein weiterer das 8:6. Dann gelingt jedoch Calw wieder eine Serie und bei 10:8 hat der TSV die nächsten Satzbälle. Ein unterschnittener Ball von Dannecker macht den Satz gleich wieder zu – 11:8.

Im Dritten präsentieren sich beide Teams den vielen Zuschauern in der Selsinger Halle auf Augenhöhe. Die Führung geht hin und her, Calw führt 5:4, Schneverdingen 6:5 und dann wieder Calw mit 7:6 und 8:6. Schneverdingen kommt aber wieder, Therea Schröder holt das 8:8 und macht das 9:8. Dannecker serviert i die Leine, gibt dem TV Jahn die ersten Satzbälle des Tages. Schröder nutzt den zweiten zum 11:9 und bringt ihr Team damit auf 1:2 heran.

Prompt läuft es besser beim DM-unerfahrenen Team aus der Heide. Calw reagiert auf Schröder-Punkte, nimmt die Jahn-Angreiferin immer öfter aus dem Spiel. Doch die Führung holen sich die Norddeutschen. Bei 8:4 sind sie klar vorne. Cals kann noch einmal auf 6:8 verkürzen, dann punktet nur noch Schneverdingen und Theresa Schröder verwandelt den ersten Satzball lang zum 11:6.

Wieder muss ein fünfter Satz die Entscheidung bringen. Und in dem zeigt Calw sich dann wieder verbessert. Henriette Schell und Stephanie Dannecker, die im TSV-Angriff immer wieder die Positionen tauschen, bringen ihr Team zum Seitenwechsel fast schon vorentscheidend mit 6:3 in Führung. 9:5 führt Calw wenig später, dann kommt Schneverdingen auf 8:9 heran – und Theresa Schröder schlägt weit ins Aus: Matchball Calw, den Schell auf die Tribüne prellt: 3:2 für den Süd-Dritten.

TV Jahn Schneverdingen – TSV Calw 2:3 (9:11, 8:11, 11:9, 11:6, 8:11)

Für Schneverdingen spielten: Laura Kauk, Chantal Heins, Theresa Schröder, Hinrike Seitz, Merle Bremer

Für Calw spielten: Stephanie Dannecker, Henriette Schell, Jasmin Sackmann, Lisa Kübler, Samantah Lubik, Sandra Janot

Schiedsrichterin: Lina Hasenjäger

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.