Zurück

Berlin gleich wieder an der Spitze

Brettorf (DFBL/ssp). Feld-Meister VfK ist der erste Tabellenführer der Männer-Bundesliga Nord. Das Team von Trainer Roland Schubert fuhr zum Auftakt zwei Siege ein.

Die Reise nach Nordrhein-Westfalen hat sich für den VfK auf jeden Fall gelohnt: Erst gegen Aufsteiger Leichlingen gewonnen (5:1), dann gegen den TSV Hagen 1860 (5:3). Der Motor der Hauptstädter ist bereits früh am Laufen. Auch wenn gegen Hagen noch Steigerungspotenzial war und die Westfalen sich über weite Strecken ebenbürtig verkauften, die Rückkehr von Sebastian Kögel im Berliner Angriff ist auf jeden Fall geglückt.

Auf Platz zwei rangiert mit dem Ahlhorner SV aktuell der Dauerteilnehmer bei Deutschen Meisterschaften. Das Team holte auch ohne Mats Albrecht einen Sieg gegen die Berliner Turnerschaft. Mit Neuverpflichtung Hannes Martens hielten die Berliner über weite Strecken mit, gingen sogar mit 1:0 in Satzführung. Danach marschierte der ASV zum Sieg – 5:1.

Einen Tag später gab es für die BTS dann den nächsten Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt. Beim TK Hannover konnte das Team um Timon Lützow nur wenig ausrichten. Für den TKH bedeutet der 5:1-Auftaktsieg vor vollen Rängen dagegen einen Sprung auf den dritten Rang – der würde am Saisonende für die DM-Teilnahme berechtigen.

Für den TV Brettorf bleibt nach der ersten Begegnung nur Rang vier. Das Team von Spielertrainer Tim Lemke hatte gegen den VfL Kellinghusen seine liebe Mühe. Die Störstädter, wieder mit Rouven Kadgien im Aufgebot, lieferten sich über weite Strecken einen offenen Schlagabtausch mit den Schwarz-Weißen. Beim 3:3-Satzstand führte Kellinghusen bereits 7:4, dann erhöhte Brettorf aber, mit seinem erfahrenen Tobi Kläner in der Offensive, die Schlagzahl und nahm die zwei Punkte mit in das Oldenburger Land.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.