Zurück

Ahlhorn vorne, Moslesfehn purzelt aus den Top-3

Ahlhorn (DFBL/ssp). Die Bundesligafrauen des Ahlhorner SV haben ihren Platz an der Tabellenspitze der 1. Liga Nord gefestigt. Zum Abschluss der Hinrunde siegte der ASV gegen Schneverdingen und Hammah jeweils glatt in drei Sätzen. Hinter dem Tabellenführer hat sich zudem ein Trio festgesetzt.

Es lief alles nach Plan für Ahlhorn an diesem Sonntag. Gegen den TV Jahn Schneverdingen, eigentlich direkter Verfolger des ASV, präsentierte sich die Mannschaft aus der Gemeinde Großenkneten von Beginn an hellwach und ließ mit einem 11:2 im ersten Satz bereits keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Auch in den beiden folgenden Durchgängen behielt das Team von Edda Meiners die Oberhand. Gegen das Tabellenschlusslicht Hammah gaben sich die Blau-Weiß ebenfalls keine Blöße. Von Beginn an diktierte die Mannschaft um Weltmeisterin Pia Neuefeind im Angriff das Spielgeschehen und feierte den siebten Sieg im achten Spiel.

Trotz der deutlichen Niederlage im Spitzenspiel rangiert Schneverdingen direkt hinter dem ASV auf Platz zwei. Gegen den MTV Hammah, der weiterhin ohne Sieg am Tabellenende steht, gewannen die Heidschnucken trotz Satzrückstand mit 3:1.

Platz drei belegt aktuell der VfL Kellinghusen. Dieser gewann beide Begegnungen in Schülp – und das sehr souverän. Dass es gegen Gastgeber Schülp einen Sieg geben könnte, davon war im Vorfeld auszugehen. Doch dass auch gegen Moslesfehn ein zu keinem Zeitpunkt gefährdeter 3:0-Sieg raussprang war schon eine kleine Überraschung. Während Kellinghusen eine starke Mannschaftsleistung zeigte, machte sich beim SVM das Fehlen von Angreiferin Karen Meyer bemerkbar. Kellinghusen zog mit dem Erfolg in der Tabelle an den Moslesfehnerinnen vorbei. Diese lieferten sich im Anschluss noch eine Hitzeschlacht über fünf Sätze mit dem TSV Schülp – mit dem besseren Ende für die Mannschaft vom Oldenburger Küstenkanal.

Im Mittelfeld auf Rang fünf platziert ist aktuell Bayer Leverkusen. Das Team gewann in Wupprtal gegen Mitaufsteiger Ohligser TV 3:2, ehe im Anschluss gegen den TV Brettorf eine Niederlage folgte. Der TVB, nach seinem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende beflügelt, legte im Anschluss auch gegen den Ohligser TV mit 3:1 und sprang damit in der Tabelle auf Platz sechs – punktgleich mit dem TSV Schülp auf Rang sieben. Die Abstiegsränge belegen nach der Hinrunde der Ohligser TV (2:14 Punkte) und der MTV Hammah (0:16).

Nach dem Pfingstwochenende startet in zwei Wochen dann Teil zwei der 1. Liga Nord der Frauen.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.