Zurück

Ahlhorn strauchelt zum Abschluss doppelt

Brettorf (DFBL/ssp). Der letzte Spieltag der 1. Bundesliga Nord der Frauen hatte noch einmal einige Überraschungen parat: Während sich der TV Jahn Schneverdingen mit zwei Siegen bereits in DM-Form präsentierte, ließen die zwei weiteren Teilnehmer noch eine Menge Luft nach oben. 

Dass dem Ahlhorner SV die Nordmeisterschaft nicht mehr zu nehmen ist, stand bereits vor dem letzten Akt der Feldsaison 2017 fest. Dass es für die Mannschaft von Trainerin Edda Meiners dennoch zwei Niederlagen hagelte war überraschend. Gegen den bereits als Absteiger feststehenden MTV Hammah riefen die Ahlhornerinnen auf keiner Position ihre Leistung ab, auf MTV-Seite wusste Angreiferin Jana Rapp zu überzeugen. Mit einem 3:1-Erfolg verabschiedete sich Hammah damit vorerst aus dem Oberhaus. Auch im Duell mit dem Tabellenzweiten aus Schneverdingen gab es keine Punkte für die ASV-Frauen. Das TV Jahn aus der Heide wehrte dabei Matchbälle ab und drehte einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg. Auch das Duell gegen Hammah gewann die Mannschaft von Tine Seitz (3:1).

Ebenfalls ohne Punktgewinn blieb der SV Moslesfehn. Der DM-Gastgeber musste sich gegen die stark aufspielenden Schleswig-Holsteinerinnen aus Kellinghusen und Schülp geschlagen geben (jeweils 1:3). Gerade im Angriff sah SVM-Trainer Till Oldenbostel noch Steigerungspotenzial und kündigte an, die Trainingseinheiten nun noch einmal zu verschärfen. Kellinghusen beendete die Spielzeit mit nach einer 1:3-Niederlage gegen Schülp auf dem dritten Tabellenplatz, verpasst nur durch den Freiplatz für den Ausrichter die Deutsche. Schülp verabschiedet sich mit 16:16 und Platz sechs aus der Saison.

Damit hat der TSV Bayer Leverkusen in dieser Saison noch nichts zu tun gehabt. Dass es für die Zukunft aber nicht ganz unrealistisch ist, bewiesen die Rheinländerinnen auf heimischer Anlage. Gegen den Ohligser TV (3:0) und den TV Brettorf (3:0) blieb die Mannschaft um Angreiferin Marie Hodel ohne Satzverlust und schraubte das Punktekonto auf 14:18 Zähler – eine starke Leistung der jungen Aufsteigerinnen. Der Ohligser TV verabschiedete sich mit starkem Kampf aus der Liga. Nach 0:2-Rückstand gegen Brettorf glich der OTV zwischenzeitlich aus, ehe im Entscheidungssatz ein wenig die Kraft fehlte.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.