Zurück

Ahlhorn sicher bei der DM – Krimi im Keller

Bardowick (DFBL/ssp). Die Bundesligafrauen des Ahlhorner SV haben die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Tannheim geschafft. Im Kampf um die Plätze zwei und drei wurde die Entscheidung dagegen vertagt.

Der ASV knüpfte an seine Serie im Ligabetrieb an und feierte die Saisonsiege zehn und elf am Stück. Dabei tat sich der DM-Titelverteidiger besonders gegen den gastgebenden TSV Bardowick schwer. Nach einer 2:0-Satzführung kämpfte sich der TSV mit zwei 12:10-Sätzen eindrucksvoll zurück, ehe die Ahlhornerinnen im Entscheidungssatz den Sack doch noch zumachten. Zuvor hatte das Team um Imke Schröder schon einen 0:1-Rückstand gegen Stern Kaulsdorf noch in einen 3:1-Sieg gedreht und damit die Teilnahme an der DM-Endrunde perfekt gemacht. Im Duell Bardowick gegen Kaulsdorf setzten sich die Gastgeberinnen in einem packenden Duell am Ende mit 3:2 durch und schafften damit den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz – punktgleich mit Bayer Leverkusen aber mit dem um drei Sätze besseren Satzverhältnis.

Dafür befindet sich Bayer Leverkusen einen Spieltag vor dem Saisonende in akuter Abstiegsgefahr. Mit zwei Niederlagen gegen Schneverdingen (1:3) und Moslesfehn (1:3) wird es für die Rheinländerinnen im Oberhaus eng. Im Duell zwischen Moslesfehn und Schneverdingen setzten sich die Heidschnucken glatt
in drei Sätzen durch – und machten es im Kampf um die zwei weiteren DM-Tickets noch einmal spannend.

In diesem Rennen hat der TV Brettorf aktuell die besten Karten. Mit 20:8 Punkten und Platz zwei fehlt den Frauen von Trainerin Rieke Buck nur noch ein Sieg für die erste DM-Teilnahme der Geschichte. Am Sonntag verpassten die Damen aus dem Landkreis Oldenburg die vorzeitige Entscheidung. Neben einem Sieg gegen den TSV Hagenah (3:0) setzte es auch eine Niederlage gegen den VfL Kellinghusen (1:3). Zuvor mühten sich die Störstädterinnen bereits gegen den TSV (3:2) und sicherten sich mit beiden Siegen einen Platz im Mittelfeld.

Der letzte Spieltag findet am kommenden Wochenende statt: Leverkusen kämpft dann gegen Ahlhorn und den TV Brettorf um den Klassenerhalt, während der
TVB die Fahrt nach Tannheim eintüten möchte. Moslesfehn, aktuell Dritter, bekommt es mit Kellinghusen und Bardowick zu tun, Schneverdingen mit dem schon abgestiegenen Schlusslicht Hagenah und Kaulsdorf.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.