Zurück

Ahlhorn gewinnt Vorrunde durch Sieg gegen Calw

Ahlhorn mit der jungen Pia Neuefeind steht souverän im DM-Halbfinale (Foto: DFBL/Stöldt)
> Ahlhorn mit der jungen Pia Neuefeind steht souverän im DM-Halbfinale (Foto: DFBL/Stöldt)

Stammheim (DFBL/bec). Mit einem spannenden 5-Satz-Spiel geht der erste Stammheimer DM-Tag zu Ende: Der Ahlhorner SV sichert sich mit einem 3:2 über den TSV Calw den Sieg in der Vorrundengruppe.

Im letzten Spiel des Tages wird der Gruppensieg ermittelt. Der Sieger der Partie trifft im Semifinale auf den MTSV Selsingen und der Unterlegene auf Titelverteidiger TSV Dennach.

Die vielen Zuschauer in der Stammheimer Sporthalle sehen einen ausgeglichenen Start und einen TSV Calw, der mit leichten Vorteilen agiert. Nordmeister Ahlhorner SV kann dem Dennacher Angriffsduo Stephanie Dannecker und Henriette Schell nicht immer Paroli bieten und sieht sich zur Satzmitte mit 3:6 im Hintertreffen. Calw kann seinen Vorsprung mit den vielen Fans aus der nahegelegenen Heimat im Rücken schnell auf 9:3 ausbauen und sich den Auftaktsatz dann auch ungefährdet sichern: 11:4.

Eine Kopie des ersten Satz gibt es dann zu Beginn von Durchgang zwei: In einer hochklassigen Begegnung gehen die Teams Seite an Seite zum 3:3, dann setzt sich der Ahlhorner SV deutlich ab. Bei Calw ist mittlerweile Laura Flörchinger im Spiel für Samatha Lubik,. Die junge ASV-Weltmeisterin Pia Neuefeind punktet nun ein ums andere Mal druckvoll und führt die Blau-weißen zum 10:4. Satzball drei wird genutzt, weil ein Calwer Zuspiel von Flörchinger zu lang gerät – 11:6

Calw zeigt nun die eine oder andere Unsicherheit – zu groß schein nach klar gewonnenem Auftaktsatz nun die Gefahr, im Falle einer Niederlage im Halbfinale doch schon auf den ewigen Rivalen aus Dennach zu treffen. Ahlhorn nutzt die Unsicherheiten des Gegners und nimmt den Schwung aus Durchgang zwei mit bis weit in den Satz – 7:5 führt der ASV zur Satzmitte. Calw kann nun seine deutlich größeren Qualitäten im Angriff nicht ausspielen, ist plötzlich aber doch wieder da. Zwei Fehler von Imke Schröder stellen den Spielstand auf 7:7. Der ASV kann noch einmal anziehen und dreimal in Reihe punkten: Pia Neuefeind erspielt bei 10:7 drei ASV-Satzbälle. Der dritte sitzt zum 11:9 und 2:1-Vorsprung.

Ahlhorn zeigt nun wieder das, was das Team beinahe schon seit Jahrzehnten auszeichnet: Unbändiger Wille, mit dem man die manchmal vielleicht vorhandenen spielerischen Defizite ausgleichen kann. Calw wirkt verunsichert, Trainer Gumbinger setzt nun wieder auf die Routiniers, bringt Samantha Lubik und stellt Doppelweltmeisterin Stephanie Dannecker auf die Hauptangriffsposition. Die Punkte, die macht jedoch weiter der ASV, der sich ein 3:0 sichert. Doch der TSV Calw kämpft – so sehr, dass Samantha Lubik mit massiven Krämpfen wieder ausgewechselt werden muss. Ahlhorn spielt unbeirrt seinen Stiefel herunter, holt sich ein 6;3, dann ein 8:6 und ein 9:7. Und plötzlich ist Calw wieder zurück – Dannecker erspielt mit einem sensationellen Ball den 9:9-Ausgleich, Imke Schröder serviert ins Netz, bringt Calw den Satzball und serviert dann gleich noch einmal ins Aus: 11:9 für den TSV – ein fünfter Satz muss die Entscheidung bringen.

Der letzte Durchgang des Tages beginnt mit Calwer Ausbällen und Ahlhorner Punkten – 2:0. Der ASV nimmt nun immer wieder Steffi Dannecker aus dem Spiel, setzt oft auf empflindlich kurz gespielte Bälle. Ein erfolgreiches Rezept, denn beim letzten Seitenwechsel steht es 6:3 für Ahlhorn. Das ist schon fast die Entscheidung: Calw kassiert einen von unten gespielten Ball, serviert ins Aus und liegt nahezu unaufholbar 4:9 hinten. Den ersten Matchball setzt Pia Neuefeind kurz darauf seitlich ins Aus – eine kurze Angabe von Imke Schröder macht den 11:5-Satzerfolg, den 3:2-Sieg und den ersten Platz der Vorrundengruppe dann perfekt.

Damit trifft Calw im Halbfinale am Sonntag ab 10 Uhr im Süd-Duell auf den TSV Dennach, Ahlhorn bekommt es im Anschluss mit dem MTSV Selsingen zu tun.

Ahlhorner SV – TSV Calw 3:2 (4:11, 11:6, 11:9, 9:11, 11:5)

Für Ahlhorn spielten: Imke Schröder, Janna Köhrmann, Pia Neuefeind, Sandra Wortmann, Sarah Reinecke

Für Calw spielten: Henriette Schell, Stephanie Dannecker, Lisa Kübler, Samantha Lubik, Jasmin Sackmann, Laura Flörchinger

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.