Zurück

3:0 gegen Österreich: Auch Deutschlands Frauen holen den Titel

Foto: DFBL/Stöldt
> Foto: DFBL/Stöldt

Calw (DFBL/bec). Doppel-Europameister! Die deutschen Frauen besiegen im Endspiel von Calw das Team Österreichs klar mit 3:0, holen damit nach der männlichen U21 den zweiten Titel des Wochenendes.

Nach dem furiosen Erfolg der U21 will das deutsche Frauenteam nachlegen mit der erfahrenen Formation Stephanie Dannecker, Annika Bösch, Anna-Lisa Aldinger, Sonja Pfrommer, Hinrike Seitz – gleich fünf Weltmeisterinnen wollen den Titel auch bei der Euro holen.

Es läuft sofort gut für das Top-Team der vergangenen Jahre – eine 4:0-Auftaktführung bringt gleich Sicherheit. Österreich nimmt bei 1:6 eine erste Auszeit. Das bringt das Team jedoch nicht zurück in den Satz. Deutschland zieht auf 9:2 davon. Mit Auge erspielt Pfrommer den ersten Satzball – 10:3. Mit einem Ass zum 11:5 holt die Dennacherin den Durchgang.

Österreich versucht es nun mit Jana Pinsker in der Defensive. Deutschland unverändert und gleich wieder mit der 1:0-Führung. Pfrommer super-sicher bei ihren Angaben, doch auch Österreich nun besser in der Begegnung – 3:3. Dann wieder die erste deutsche 2-Punkte-Führung, weil Marlene Hieslmair ins Netz schlägt. Bei 4:6 ein erneuter Wechsel Austrias. Verena Hieslmair geht, Teresa Pichler übernimmt im Zuspiel. Besser wird es jedoch nicht bei den Österreicherinnen, die schnell 4:8 hinten liegen. Dann bringen drei Fehler des Titelverteidigers den Gegner wieder heran. Pfrommer macht über die Mitte das 9:7, servier wenig später jedoch lang ins Aus – 9:9. Dann wieder ein Ass und Satzball Deutschland. Ines Mayer kann auch Asse servieren, wie sie gleich zeigt. Doch mit der nächsten Möglichkeit wird der Satz eingefahren – ohne viel Aufwand, denn Mayer serviert ins Aus.

EFA Womens European Championship 2017 Faustball Europameisterschaft der Frauen 2017 26./27. August 2017, Calw Finale: Deutschland-Oesterreich

Mit einem weiteren Wechsel versucht Österreich-Coach Zöttl, die drohende Niederlage abzuwenden. Marlene Hieslmair räumt ihren Platz im Angriff für Janine Brunner. Eine 2:0-Auftaktführung der Deutschen ist nach zwei Pfrommer-Fehlern wieder egalisiert. Aber im dritten Anlauf klappt’s – Pfrommer über Mayer, die gleich darauf ins Netz serviert und Deutschland so den Vorsprung wiedergibt. Dann folgen das deutsche 6:3 und eine überragende Rettungsaktion von Annika Bösch und Steffi Dannecker. Den Punkt machen allerdings die Österreicherinnen. Es ist aber schon der letzte Zähler von Austria – nach Ausangabe Mayer steht Deutschland bei 8:4 und kurz vor der Titelverteidigung. Dann Mayer weit ins Aus, Pfrommer nach Top-Zuspiel Dannecker zum 10:4. Die letzte Angabe des Spiels serviert Marlene Hieslmair ins Aus – 11:4

Deutschland holt auch bei der Euro in Calw den Titel, macht zusammen mit der U21 den Doppelerfolg perfekt. Österreich bleibt auch hier nur die Silbermedaille.

Europameisterin Sonja Pfrommer: „Mit so einem klaren Sieg haben wir nicht gerechnet. Und wir haben uns nach dem knappen Spiel in der Vorrunde vorgenommen, die Spannung zu halten – und das hat top funktioniert. Was für heute Abend geplant ist, weiß ich gar nicht. Aber sicher ist: Wir werden ordentlich feiern!“

Deutschland – Österreich 3:0 (11:5, 12:10, 11:4)

Für Deutschland spielten: Stephanie Dannecker, Annika Bösch, Anna-Lisa Aldinger, Sonja Pfrommer, Hinrike Seitz

Für Österreich spielten: Marlene Hieslmair, Ines Mayer, Karin Kempinger, Katharina Lackinger, Verena Hieslmair, Jana Pinsker, Janine Brunner, Teresa Pichler

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.